Braunschweig 

Braunschweig: Stuntreifer Crash! Auto überschlägt sich – vom Fahrer fehlt jede Spur

Unfall am Altewiekring in Braunschweig: Tagsüber sind hier viele Leute unterwegs. Glück gehabt!
Unfall am Altewiekring in Braunschweig: Tagsüber sind hier viele Leute unterwegs. Glück gehabt!
Foto: Phil-Kevin Lux

Braunschweig. Schwerer Unfall auf dem Altewiekring in Braunschweig! Die Feuerwehr spricht in ihrer Mitteilung von einem „stuntreifen“ Crash.

Der genaue Ablauf des nicht ganz alltäglichen Unfalls in Braunschweig sind aber noch unklar.

Braunschweig: Der Unfallhergang wirft Rätsel auf

Gleich mehrere Anrufer hatten am Donnerstag um kurz vor 23 Uhr den Notruf gewählt, so die Feuerwehr. Ein Auto habe sich überschlagen und liege auf dem Gehweg am Altewiekring auf dem Dach.

Die Feuerwehr musste davon ausgehen, dass es mehrere Verletzte gibt und Personen eingeklemmt sein könnten. Daher wurde ein größeres Aufgebot losgeschickt.

Das Auto kam laut Polizei aus Richtung Stadthalle. Möglichweise hat der Fahrer etwas zu stark auf’s Gaspedal getreten. Jedenfalls muss er die Kontrolle über sein Fahrzeug verloren haben. Er fuhr über den Mittelstreifen, überschlug sich und prallte gegen eine Hauswand. Einen Baum hat der Wagen nur knapp verfehlt.

Fahrer des Autos ist möglicherweise auf der Flucht

In dem Auto hatten wohl drei Insassen gesessen. Die Einsatzkräfte konnten aber nur zwei davon antreffen. Beide hatten glücklicherweise nur leichte Verletzungen. Behandeln lassen wollten sie sich nicht, sagt die Feuerwehr.

---------

Mehr Braunschweig-Themen:

---------

Der Fahrer des Wagens ist möglicherweise auf der Flucht. Während der Unfallaufnahme machten die Insassen widersprüchliche Aussagen. Wie viele Menschen tatsächlich in dem Auto saßen, war zunächst unklar.

Die Hausbewohner kamen mit dem Schrecken davon. Keiner von ihnen wurde verletzt. Auch Fußgänger waren nicht unterwegs. Die Polizei Braunschweig ermittelt. (bp/ck)