Braunschweig 

Bosse teilt DIESES Foto: „Da guckt Bambi aber direkt erschrocken“

Ein Instagram-Post von Sänger Bosse hat für Belustigung seiner Fans gesorgt! (Archivbild)
Ein Instagram-Post von Sänger Bosse hat für Belustigung seiner Fans gesorgt! (Archivbild)
Foto: picture alliance / xim.gs | xim.gs / Philipp Szyza

Braunschweig. Wer den Sänger Bosse kennt, weiß um seinen Sinn für Humor!

Auf seinem Instagram-Account hat Bosse nun ein ganz spezielles Foto gepostet – sehr zur Belustigung seiner Fans.

Bosse: Küsse für Bambi

Aber von vorne: Der 41-jährige Braunschweiger teilte auf seinem Account schon das ein oder andere Mal seinen kleinen Hund. Der Sänger ist unter der Woche in Leipzig gewesen und es verwundert nicht, dass der Hundepapa seinen Vierbeiner auf der Reise vermisst hat.

Da kam dem Sänger, der eigentlich Axel Bosse heißt, eine Wandmalerei gerade gelegen: Denn dort war ein süßes Reh gemalt! Prompt lief Bosse auf das Bambi zu – und drückte ihm einen Kuss auf die Nase! „Wenn ich meinen Hund vermisse“, kommentiert er seinen Post.

-------------------------

Das ist Bosse:

  • Songwriter, Gitarrist, Sänger
  • geboren am 22. Februar 1980 in Braunschweig
  • aufgewachsen in Hemkenrode im Landkreis Wolfenbüttel
  • verheiratet mit der Schauspielerin Ayse Bosse
  • lebt in Hamburg

-------------------------

Fans feiern Bosses Aktion

Auf Instagram wird der Sänger für seine Knutsch-Aktion gefeiert. So schreibt eine Nutzerin sarkastisch: „Da guckt das Bambi aber direkt erschrocken!“ Eine andere schreibt: „Knutschst du ein Reh! Würde ich ganz genau so machen.“

-------------------------

Mehr News aus Braunschweig

„Shopping Queen“ in Braunschweig: Als Konkurrentin diesen Hundenamen hört, findet sie deutliche Worte: „Boa, ist das peinlich!“

Braunschweig: Immer wieder Ärger im Magniviertel – jetzt zieht erster Wirt Konsequenzen

Penny in Braunschweig: Endlich! Nachfolger wurde gefunden – sie kommen ins Östliche!

-------------------------

Andere wiederum können sich nur auf den Standort von Bosse konzentrieren – und ärgern sich darüber, nicht zum gleichen Zeitpunkt wie ihr Idol in Leipzig gewesen zu sein. Hier einige Kommentare unter dem Instagram-Post:

  • „Oh man, du in meiner Herzensstadt und ich nicht da...“
  • „Menno! Und ich nicht daheim...“
  • „Straight outta Connewitz!“

Für alle, die den Sänger in Leipzig verpasst haben, gibt es aber einen Lichtblick: Am 18. April 2022 kommt er zurück ins Haus Auensee. (jko)