Braunschweig 

Braunschweig: Autofahrerin erfasst Radfahrer – zwei Wochen später ist er tot

Gut zwei Wochen nach einem Unfall in Braunschweig ist ein Mann seinen Verletzungen erlegen.  (Symbolfoto)
Gut zwei Wochen nach einem Unfall in Braunschweig ist ein Mann seinen Verletzungen erlegen. (Symbolfoto)
Foto: IMAGO / Ralph Peters

Braunschweig. Nein, er hat es leider nicht geschafft. Zwei Wochen nach einem Unfall in Braunschweig ist ein Mann gestorben.

Der 70-Jährige hatte einen Fahrrad-Unfall in Braunschweig – und kämpfte seitdem im Klinikum Braunschweig um sein Leben. Leider vergebens, wie die Polizei Braunschweig am Montag mitteilte.

Braunschweig: Autofahrerin erfasst Radler

Der Senior war – leider ohne Helm – am Montag, 25. Oktober, mit seinem Rad auf der Leipziger Straße in Melverode in Richtung Innenstadt unterwegs, als es gegen 12 Uhr zu dem fatalen Zusammenstoß kam.

-----------

Mehr Themen:

-----------

Eine ihm entgegenkommende Autofahrerin wollte in dem Moment nah links in die Glogaustraße abbiegen. Leider sah sie den Radfahrer zu spät. Der 70-Jährige wurde auf die Motorhaube und die Windschutzscheibe geschleudert, bevor er schwerst verletzt auf der Fahrbahn liegenblieb.

Braunschweiger stirbt zwei Wochen nach Unfall

Das Team eines Rettungswagens, das zufällig in der Nähe war, startete direkt mit professionellen Maßnahmen. Danach brachten sie den Schwerstverletzten ins Krankenhaus – dort kämpfte der Braunschweiger noch gut zwei Wochen ums Überleben. Leider verlor er den Kampf. (ck)