Braunschweig 

Braunschweig: Mega-Transporter rollen nachts durch die Stadt – das steckt dahinter

In Braunschweig haben sich mehrere XXL-Trucks ihren Weg gebannt.
In Braunschweig haben sich mehrere XXL-Trucks ihren Weg gebannt.
Foto: BS Energy

Braunschweig. Das war ein Koloss! Gleich sechs Mega-Lkw haben in der Nacht auf Dienstag Braunschweig erreicht.

Ihr Ziel: Das Heizkraftwerk Mitte von BS Energy in Braunschweig.

Braunschweig: Neuzugang für BS Energy

Geladen hatte der Konvoi eine wichtige Komponente für das neue Gasturbinenheizkraftwerk in Braunschweig. Weil die teile so riesig waren, mussten die Oberleitungen der Straßenbahn sowie Ampelanlagen in der Hamburger Straße vorübergehend demontiert werden.

Beim Hersteller in Tschechien gestartet, reiste der „Abhitzewärmetauscher“ erstmal per Binnenschiff über die Elbe und diverse Kanäle bis zum Braunschweiger Hafen. Von da aus ging es dann nachts zum Zielort.

Heißes Wasser für Braunschweiger

Der Abhitzewärmetauscher besteht aus sieben Modulen, wie BS Energy schreibt. Demnach wiegt ein Modul bis zu 100 Tonnen. Neben der Gasturbine sei der schwere Neuzugang das zweite Herzstück des neuen Kraftwerks. Er soll den Braunschweigern heißes Wasser liefern.

Ende November wird der dazugehörige Kamin erwartet, der aus fünf Teilen besteht. Später soll er dann zusammen mit dem Abhitzewärmetauscher rund 50 Meter hoch sein. Zum Vergleich: Der „Lange Heinrich“ nebenan ist 198 Meter hoch.

--------------

Mehr Themen:

--------------

BS Energy setzt in seinem Erzeugungsprojekt nach eigenen Angaben unterschiedliche Energieträger ein. Neben Gas werde vor allem Altholz eingesetzt.

+++ Wolfenbüttel: Stadt reagiert auf Baum-Bashing – „Das finde ich langsam sehr traurig“ +++

Für das dazugehörige Biomasseheizkraftwerk seien in den kommenden Wochen ebenfalls mehrere Sondertransporte mit weiteren Anlagenteilen geplant. Also dürfte es wieder spektakulär werden auf Braunschweigs Straßen... (ck)