Veröffentlicht inBraunschweig

Braunschweig: Frau schlägt Buch aus Bücherschrank auf – darin befindet sich Unfassbares

Braunschweig: Frau schlägt Buch aus Bücherschrank auf – darin befindet sich Unfassbares

Braunschweig: Frau schlägt Buch aus Bücherschrank auf – darin befindet sich Unfassbares

Braunschweig: Frau schlägt Buch aus Bücherschrank auf – darin befindet sich Unfassbares

Das ist die Löwenstadt Braunschweig

Braunschweig ist von der Einwohnerzahl her die zweitgrößte Stadt Niedersachsens. In der Großstadt im Südosten des Bundeslandes leben knapp 250.000 Menschen. Braunschweig kann auf eine große Historie zurückblicken.

Braunschweig. 

Sich bei dem nasskalten Wetter auf die Couch kuscheln und ein Buch lesen – was nach einem guten Plan klingt, endete für eine Frau aus Braunschweig mit einem Schock.

Daher machte sie sich auf zu einem der prall gefüllten Bücherschränke der Region. In Braunschweig-Stöckheim wurde sie fündig und nahm sich einige Bücher mit. Doch als sie es öffnete, konnte sie es kaum fassen.

Braunschweig: Frau mit schockierende Entdeckung im ausgeliehenen Buch

Beim Durchstöbern ihrer mitgenommenen Schätze traf sie dann der Schlag: Sie fand in ihnen Flyer mit einem Aufruf gegen die Corona-Impfung von Kindern und Jugendlichen.

+++ Lotto Niedersachsen: Sechs Richtige! Spieler aus Salzgitter räumt DIESE Summe ab +++

„Da ich den Flyer nicht nur in einem Buch vorgefunden habe, halte ich es für ausgeschlossen, dass es sich um ein Versehen handelt und jemand den Flyer nur als Lesezeichen verwendet und dann im Buch vergessen hat“, so die Finderin.

Braunschweig: Buchfund stößt auch bei anderen auf Unbehagen

Ihre Entdeckung teilt sie in einer öffentlichen Facebook-Gruppe. Auch die Mitglieder sind von dieser Tatsache schockiert.

  • „Unmöglich!“
  • „So ein Flyerfund wurde in der Gruppe schon einmal gepostet. Das spricht auch für keinen Zufall.“

————————

Mehr Themen aus Braunschweig:

————————

Wer hinter der Flyeraktion steckt, bleibt ungeklärt. Aber die Braunschweigerin ist sich sicher, dass Bücherschränke nicht der richtige Ort für solche Botschaften seien. Denn das kann einem wirklich die literarische Auszeit von der Realität vermiesen. (mbe)

Viel erfreulicher hingegen ist die Entdeckung eines Schildes aus Braunschweig, das nach langer Zeit wieder aufgetaucht ist. Ein Mann hat es bei Ebay-Kleinanzeigen gefunden. Es weckt kulinarische Erinnerungen bei den Menschen. >> Hier mehr dazu lesen!

Hart getroffen hat die Menschen aus Braunschweig – und insbesondere die Karnevalisten – die Absage des Schoduvel. Dennoch gibt es einen Alternativ-Plan. >> Hier alle Infos!

Corona und insbesondere die Omikron-Welle hat auch Auswirkungen auf den Bus- und Bahnverkehr in Braunschweig. Die BSVG musste ihre Fahrpläne umstellen, das sorgt für Ärger bei Schülern und Eltern. Eine Mutter macht ihrem Ärger Luft. >> Hier erfährst du mehr!