Veröffentlicht inBraunschweig

Braunschweig: Partyszene darf endlich wieder feiern, sofort eskaliert die Situation

Braunschweig: Partyszene darf endlich wieder feiern, sofort eskaliert die Situation

Braunschweig: Partyszene darf endlich wieder feiern, sofort eskaliert die Situation

Braunschweig: Partyszene darf endlich wieder feiern, sofort eskaliert die Situation

Corona-Lockerungen: Ungeimpfte dürfen wieder ins Restaurant

Ab sofort greifen bundesweit wichtige Lockerungen der Corona-Maßnahmen, insbesondere für Restaurants, Diskotheken und Veranstaltungen. Die Erleichterungen bilden die zweite Stufe des Drei-Stufen-Konzepts, auf das sich Bund und Länder am 16. Februar geeinigt hatten.

Braunschweig. 

In Braunschweig haben einige wenige Partygänger ihren Mitfeiernden den Start ins Wochenende vermiest.

Die Polizei Braunschweig musste einen Club in der Wallstraße schließen; die Situation sei hier zu gefährlich gewesen, hieß es am Montag.

Braunschweig: Endlich wieder Party!

Passiert ist das Ganze schon am frühen Samstagmorgen. Das Braunschweiger Partyvolk hatte wie erwartet nach der Corona-Lockerungen die Discos der Stadt förmlich überrannt. Fast vor jedem Club bildeten sich lange Schlangen.

Vor allem in der Wallstraße herrschte aber nicht immer reine ausgelassene, sondern auch eine teils aggressive Stimmung, berichten Augenzeugen und die Polizei. Damit sich die Szene nicht hochschaukelt, hat die Polizei ab 1 Uhr in der Nacht einen Streifenwagen vor Ort geparkt. Dauerpräsenz.

+++ Corona in Niedersachsen: Die neuen Lockerungen kurz und knackig – DAS gilt seit Freitag +++

Dennoch kam es nach polizei-Angaben in der Wallstraße „zu Körperverletzungen und einem tätlichen Angriff auf einen Polizeibeamten“. Immer wieder habe Unterstützung in die Wallstraße geschickt werden müssen, hieß es am Montag.

+++ Wolfenbüttel: Heftiges Feuer! Schuppen brennt lichterloh – Flammen drohen auf Werkstatt überzugreifen +++

Braunschweig: Polizei schließt Club schließlich

Gegen 4.30 Uhr musste die Polizei einen Mann aus einem Club holen, weil er da gewalttätig geworden sein soll. Leider heizte sich die Stimmung bei der Aktion dermaßen auf, dass die Beamten zusammen mit dem Club-Betreiber entschieden, den Laden zu schließen.

———————

Mehr Themen aus Braunschweig:

———————

Danach seien die Feiernden weitergezogen, berichtet die Polizei. Die Lage habe sich beruhigt. Weitere größere Zwischenfälle vom Party-Wochenende in Braunschweig sind nicht bekannt. (ck)