Veröffentlicht inBraunschweig

Braunschweig: Blutiger Einsatz! Polizistin muss operiert werden

Braunschweig: Blutiger Einsatz! Polizistin muss operiert werden

Braunschweig: Blutiger Einsatz! Polizistin muss operiert werden

Braunschweig: Blutiger Einsatz! Polizistin muss operiert werden

Das ist die Löwenstadt Braunschweig

Braunschweig ist von der Einwohnerzahl her die zweitgrößte Stadt Niedersachsens. In der Großstadt im Südosten des Bundeslandes leben knapp 250.000 Menschen. Braunschweig kann auf eine große Historie zurückblicken.

Braunschweig. 

Schlimme Szenen in Braunschweig!

Was sich in einem Haus im Madamenweg in Braunschwieg abgespielt hat, erlebt die Polizei Braunschweig auch nicht alle Tage – zum Glück.

Braunschweig: Polizistin verliert viel Blut

Am Montagvormittag wurden die Beamten in den Madamenweg gerufen. Dort gebe es einen medizinischen Notfall, hieß es. So weit eigentlich nichts Besonderes für die Polizisten im Streifenwagen. Alltag eigentlich. Aber schnell geriet die Szene für die 35-jährige Polizistin und ihren Kollegen außer Kontrolle…

Als die beiden Helfer die betroffene Frau im Hausflur ansprachen, rastete diese direkt aus, wie die Polizei es am Dienstag schilderte. Demnach versuchte sie, ihre Wohnungstür zuzuschlagen. Das wollte die Polizistin verhindern und griff in Richtung der Tür.

+++ Braunschweig: Partyszene darf endlich wieder feiern – dann brodelt es heftig +++

Dabei passierte es dann: Ein Glas-Einsatz in der Tür zersplitterter derart unglücklich, dass das abgebrochene Glas der Beamtin den Unterarm aufschnitt. Und zwar tief. „Es entstand eine arterielle Verletzung mit hohem Blutverlust“, so die Polizei.

In der Zwischenzeit waren noch weitere Polizeibeamte zum Ort des Geschehens gefahren. Sie kümmerten sich direkt um ihre blutende Kollegin. Im Anschluss ging es für die 35-Jährige weiter in die Notaufnahme, wo sie noch am Montag von einem Gefäßchirurgen operiert wurde.

——————

Mehr News aus Braunschweig:

——————

Braunschweig: Frau beißt Polizisten in die Wade

Die Polizei wollte die aggressive Frau auch ins Klinikum bringen. Darauf hatte die 38-Jährige aber offenbar keine Lust. Während der Fahrt biss sie einem 28-jährigen Polizeibeamten derart heftig in die Wade, dass auch er in die Notaufnahme musste. Ein anderer Arzt übernahm dann die Versorgung der renitenten Frau. (ck)