Braunschweig 

Braunschweig: Neue Attraktionen am Südsee – DAS soll es hier bald geben

Das ist die Löwenstadt Braunschweig

Das ist die Löwenstadt Braunschweig

Braunschweig ist von der Einwohnerzahl her die zweitgrößte Stadt Niedersachsens. In der Großstadt im Südosten des Bundeslandes leben knapp 250.000 Menschen. Braunschweig kann auf eine große Historie zurückblicken.

Beschreibung anzeigen

Braunschweig. Der Sommer kommt – und passend dazu gibt es gute Nachrichten für deinen nächsten Ausflug in Braunschweig.

Am Südsee in Braunschweig kannst du dich bald so richtig auspowern. Denn dort sind gleich zwei neue Attraktionen geplant.

Braunschweig: DAS soll am Südsee kommen

Für alle, die sich gerne bei Sonnenschein und bester Aussicht bewegen wollen, gibt es wirklich gute Nachrichten. Wie die „Braunschweiger Zeitung“ schreibt, wird der äußere Weg am Südsee derzeit asphaltiert. Damit sollen zukünftig Inline-Skater um den See fahren können. Aber dabei bleibt es nicht, die Stadt hat noch mehr in petto.

--------------------------

Das ist die Stadt Braunschweig:

  • liegt im Südosten von Niedersachsen
  • ist die zweitgrößte Stadt in dem Bundesland nach Hannover
  • hat 19 Stadtbezirke und 249.406 Einwohner (Stand: Dezember 2019)
  • Oberbürgermeister ist Thorsten Kornblum (SPD)

--------------------------

Geplant ist außerdem ein so genanntes Pumptrack – also eine hügeliger Parcours für BMX-Fahrräder, Longboards und Mountainbikes. Entstehen soll der am südöstlichen Rand der Sportanlage Melverode.

400.000 Euro für Inliner-Strecke und Pumptrack in Braunschweig

Die Stadt greift für die beiden neuen Attraktionen am Südsee auch tief in die Tasche: Ganze 400.000 Euro sollen Inliner-Strecke und Pumptrack insgesamt kosten, wie die „Braunschweiger Zeitung“ schreibt.

--------------------------

Mehr Themen aus Braunschweig:

--------------------------

Wieso das ganze Projekt für hitzige Diskussionen sorgte und welcher Masterplan hinter dem Vorhaben steckt, erfährst du in der „Braunschweiger Zeitung“ (jko)