Braunschweig 

Braunschweig: Beliebte Attraktion seit zwei Jahren dicht – kommt es jetzt noch dicker?

Das ist die Löwenstadt Braunschweig

Das ist die Löwenstadt Braunschweig

Braunschweig ist von der Einwohnerzahl her die zweitgrößte Stadt Niedersachsens. In der Großstadt im Südosten des Bundeslandes leben knapp 250.000 Menschen. Braunschweig kann auf eine große Historie zurückblicken.

Beschreibung anzeigen

Braunschweig. Eine Hängepartie im wahrsten Sinne: Droht einer beliebten Attraktion in Braunschweig das Aus?

Fakt ist: Der Kletterpark Monkeyman am Westpark in Braunschweig bleibt weiter zu. Anders als ihr Ableger am Allerpark in Wolfsburg. Der startet kommenden Samstag in die Saison, berichtet die „Braunschweiger Zeitung“.

Monkeyman Braunschweig wartet lieber ab

Wegen der Corona-Pandemie ist der Hochseilgarten im Timmerlaher Busch in Braunschweig seit zwei Jahren geschlossen. Ob er seine fünf Kletter-Routen jemals wieder öffnet? Unklar.

„Die Pandemie ist noch nicht vorbei. Die Leute sind noch sehr zurückhaltend“, sagte der Betreiber der „Braunschweiger Zeitung“. Der Plan: Erstmal gucken, wie die Nachfrage im Wolfsburger Kletterpark ist – und dann gegebenenfalls langsam wieder öffnen.

----------------

Mehr Themen aus Braunschweig:

----------------

Braunschweig: Schieflage nicht nur wegen Corona

Das ehemalige Monkeyman-Empfangsgebäude am Madamenweg steht weiter zum Verkauf. Wer hier vielleicht einzieht, liest du in der „Braunschweiger Zeitung“. (red)

Nicht nur die Corona-Pandemie hatte Monkeyman schwer getroffen. Auch ein anderes Ereignis führte bereits zu einer finanziellen Delle. (Um was es dabei ging, liest du hier.)