Braunschweig 

Braunschweig: Männer sorgen in Straßenbahn für Ärger – dann eskaliert die Situation so richtig

Das ist die Löwenstadt Braunschweig

Das ist die Löwenstadt Braunschweig

Braunschweig ist von der Einwohnerzahl her die zweitgrößte Stadt Niedersachsens. In der Großstadt im Südosten des Bundeslandes leben knapp 250.000 Menschen. Braunschweig kann auf eine große Historie zurückblicken.

Beschreibung anzeigen

Braunschweig. Stress in einer Straßenbahn in Braunschweig!

Bei dem Vorfall in Braunschweig wurden drei Polizisten verletzt.

Braunschweig: Maskenlose Männer machen Stunk

Aber von vorne... Fahrgästen einer Straßenbahn waren am Mittwochabend drei Männer in der Tram aufgefallen, die keine Masken aufhatten. Und mindestens einer von ihnen soll eine Zigarette geraucht haben, schreibt die Polizei Braunschweig.

Die Fahrgäste sagten dem Fahrer Bescheid, der das unliebsame Trio daraufhin am John-F.-Kennedy-Platz aus der Bahn schmeißen wollte. Darauf hatten die jungen Männer aber keine Lust – im Gegenteil: Sie wurden handgreiflich und schubsten den Fahrer.

-----------------

Straßenbahnlinien in Braunschweig:

  • 1 Stöckheim - Hbf - Rathaus - Wenden
  • 2 Heidberg - Leisewitzstr./Hbf - Rathaus - Siegfriedviertel
  • 3 Weststadt - Fr.-Wilhelm-Platz - Rathaus - Volkmarode
  • 4 Helmstedter Str. - Rathaus - Radeklint
  • 5 Broitzem - Fr.-Wilhelm-Platz - Stadthalle - Hbf
  • 10 Hbf - Rathaus - Rühme

-----------------

+++ Braunschweig: Trickbetrüger erbeuten 170.000 Euro – unfassbar, wie sie vorgegangen sind +++

Letztlich stiegen sie dann aber doch aus. Allerdings trat einer von ihnen gegen die Tram und forderte den Fahrer sogar zum Kampf auf! Das lehnte der Fahrer dankend ab und rief stattdessen die Polizei.

+++ Fassungslosigkeit im Inselwallpark – „Echt nervig und nicht zu ertragen“ +++

Drei Polizisten aus Braunschweig verletzt

Jetzt bekamen es die Herren offenbar mit der Angst zu tun – und liefen weg. Die Beamten konnten den mutmaßlichen Möchtegern-Schläger aber nach kurzer Verfolgung stellen. Dabei leistete der 20-Jährige aber so heftig Widerstand, dass drei Polizisten leicht verletzt wurden.

-----------------

Noch mehr News aus Braunschweig:

-----------------

Außerdem pustete er 1,4 Promille, weshalb er auch noch eine Blutprobe abgeben musste. Die Polizei Braunschweig leitete gleich drei Verfahren gegen den jungen Mann ein: Wegen Körperverletzung, versuchter Sachbeschädigung und Widerstand gegen Polizeibeamte. (ck)

Zuletzt hatte eine andere Straßenbahn-Geschichte aus Braunschweig für ein größeres Echo gesorgt. (Alles dazu liest du hier.)