Braunschweig 

Braunschweiger nach Messer-Attacke schwer verletzt – heftige Szenen in Hannover

Ein Braunschweiger wurde durch eine Messer-Attacke in Hannover schwer verletzt. (Symbolbild)
Ein Braunschweiger wurde durch eine Messer-Attacke in Hannover schwer verletzt. (Symbolbild)
Foto: picture alliance / Geisler-Fotopress | Thomas Bartilla/Geisler-Fotopres

Hannover. Brutale Attacke in Hannover!

Ein Streit ist am Sonntagmorgen in der U-Bahn-Station „Steintor“ eskaliert. Ein Mann wurde dabei schwer verletzt. Laut handelt es sich bei dem Opfer um einen Braunschweiger.

Braunschweiger bei Messer-Attacke verletzt

Ein Zeuge fand den Braunschweiger am Sonntagmorgen um 5.50 Uhr in der U-Bahn-Station. Er brachte den schwer verletzten Mann zur Georgstraße hoch. Weitere Zeugen riefen sofort die Polizei und Rettungskräfte. Ein Rettungswagen brachte den 32-Jährigen dann in ein Krankenhaus.

Während Ärzte sich um den Mann kümmerten, nahmen die Polizeibeamten sofort die Ermittlungen auf. Laut Zeugenaussagen war der 32-Jährige mit einem Unbekannten in Streit geraten. Der Tatverdächtige soll dann ein Messer gezückt und damit in den Brustkorb des Braunschweigers gestochen haben.

Polizei ermittelt wegen versuchten Totschlags

Die Polizei stuft die Tat als versuchten Totschlag ein und fahndet mit Hochdruck nach dem Täter. Seine Identität ist allerdings noch unklar. Ebenso wie die genauen Hintergründe der Tat.

------------------

Mehr aus der Region:

Wolfenbüttel: Feuer im Dachgeschoss ausgebrochen – ein Verletzter

Salzgitter: Mann lockt Kind (10) ins Gebüsch – schrecklich, was er ihm antun will

Braunschweig: Albtraum auf dem Heimweg! Unfassbar, was ein Mann einem Jungen (13) antut

------------------

Wenn du etwas gesehen hast und Hinweise geben kannst, melde dich bei der Polizei unter folgender Telefonnummer: 0511/109-5555. (abr)