Veröffentlicht inBraunschweig

Ikea in Braunschweig: Ausgerechnet am Adventssamstag – darum könnte dein Einkauf länger dauern als sonst

Wenn du am Samstag noch einige Geschenke bei Ikea in Braunschweig kaufen willst, solltest du viel mehr Zeit mit einplanen. Das ist der Grund.

© IMAGO / Chai von der Laage

Wie man mit Ikea-Möbeln Geld verdienen kann

Mit der deutschlandweiten und ganzjährigen Aktion “Zweite Chance” ermöglicht der Möbel-Riese Ikea, gebrauchte Ware zurückzubringen und damit Geld zu verdienen.

Du hast vor, am vierten Adventswochenende noch mal kurz zum Ikea in Braunschweig zu fahren? Dann solltest du jetzt besser weiterlesen.

Am Samstag (17. Dezember) könnte dein Einkauf bei Ikea in Braunschweig um einiges länger dauern. Hier erfährst du, woran das liegt.

Streik bei Ikea in Braunschweig

Gerade in der Vorweihnachtszeit ist Ikea für etliche Menschen eine beliebte Anlaufstation – viele lassen sich dort gerne zu Geschenkideen inspirieren und nehmen in der Markthalle Essentials wie zum Beispiel Geschenkpapier oder Weihnachtsdekoration mit. Am Samstag (17. Dezember) müssen die Kunden in Braunschweig wohl aber etwas mehr Geduld mitbringen.

Genau an diesem Tag hat die Gewerkschaft Verdi für die Filiale einen Streik angekündigt. Laut einer Mitteilung sei die Aktion Teil eines bundesweiten Streiks bei Ikea-Deutschland. Verdi verlangt für die Ikea-Beschäftigten einen Tarifvertrag „Gesundheitsschutz, Digitalisierung, Omnichannel und Qualifizierung“, kurz: „Zukunftstarifvertrag“. Bislang weigere sich der weltweit agierende Möbelhändler jedoch, über einen solchen Tarifvertrag zu verhandeln, klagt Verdi.

Bundesweite Streiks bei Verdi

Schon am Freitag hatte die Gewerkschaft in einigen Ikea-Filialen zum Streik aufgerufen. Vor einem Möbelhaus in Hamburg versammelten sich nach Angaben von Verdi etwa 80 bis 100 Menschen. Die Logistik in den Möbelhäusern sei dadurch gestört worden, auch Restaurants mussten teilweise dichtmachen.


Auch spannend:


Der Streik bei Ikea in Braunschweig soll ab 10 Uhr beginnen. Auch hier ist zu erwarten, dass es für Kunden zu einigen Verzögerungen kommen wird. (dpa/bp)