Veröffentlicht inBraunschweig

Braunschweig: Drei gegen einen! Mann landet nach brutaler Schlägerei im Krankenhaus

Ein Kneipenabend endete für einen Braunschweiger mit schweren Verletzungen im Krankenhaus. Brutal, was er durchmachen musste.

© imago / STPP

Gewahrsam? Festnahme? Was diese Polizei-Begriffe wirklich bedeuten

Schlimme Szene in Braunschweig! Ein Kneipenabend endete hier für einen Mann im Krankenhaus – und mit einer Verletzung, die ihn sein Leben lang zeichnen könnte.

Was der Braunschweiger durchmachen musste, ist einfach nur brutal. Diese Geschichte ist nichts für schwache Nerven.

Braunschweig: Brutale Schlägerei in Lokal

Der Vorfall soll sich nach Angaben der Polizei bereits am Samstag (25. November) zugetragen haben – und zwar in einem Lokal in der Friedrich-Wilhelm-Straße. Hier saß das spätere Opfer (56) am Abend zusammen mit drei anderen Männern an der Theke. Irgendwann brach dann ein Streit aus – der genaue Grund ist den Polizisten bisher nicht bekannt. Die Situation eskalierte.

+++ Weihnachtsmarkt Braunschweig: Preis-Schock beim Glühwein? Stand-Betreiber mit klarer Ansage +++

Die drei anderen Männer gingen anschließend zu dritt auf den 56-Jährigen los. Einer davon riss den Mann zu Boden, ein weiterer schlug wild und mehrfach mit Fäusten auf ihn ein. Der dritte soll dem Opfer gezielt auf den Kopf getreten haben. Danach flüchteten alle drei in unbekannte Richtung.

Braunschweiger muss operiert werden

Der 56-Jährige verließ später noch aus eigenen Stücken das Lokal. Er schaffte es aber nicht weit. Zeugen fanden ihn an der Haltestelle am Friedrich-Wilhelm-Platz auf dem Boden und riefen sofort den Notruf. Er kam mit schweren Verletzungen im Gesicht ins Krankenhaus und musste dort operiert werden. Gut möglich, dass er im Gesicht jetzt eine Narbe behält.


Mehr News:


Die Polizei führte anschließend im Lokal Ermittlungen durch, es konnten aber keine Zeugen der Schlägerei gefunden werden. Derzeit läuft ein Strafverfahren wegen des Verdachts der schweren Körperverletzung. Aus diesem Grund suchen die Beamten auch dringend nach Menschen, die am Samstagabend die Schlägerei beobachtet haben könnten. Wenn du weiterhelfen kannst, erreichst du die Polizei unter der Telefonnummer: 0531/476-2516.