Gifhorn 

Gifhorn: Ermittler zerschlagen Drogenbande – vier Männer haben erstmal ein neues Zuhause

Der Polizei Niedersachsen ist ein Schlag gegen eine Drogenbande gelungen. Auch in Gifhorn gab es eine Razzia. (Symbolbild).
Der Polizei Niedersachsen ist ein Schlag gegen eine Drogenbande gelungen. Auch in Gifhorn gab es eine Razzia. (Symbolbild).
Foto: dpa

Oldenburg/Gifhorn. Dickes Ding in Gifhorn! Die Polizei hat unter anderem in Gifhorn massenweise Marihuana sichergestellt.

Razzien gab es auch im Emsland und in Wilhelmshaven, wie die Zentrale Kriminalinspektion Oldenburg am Donnerstag berichtet.

Gifhorn & Co.: Ermittler finden kiloweise Marihuana

Demnach bekamen fünf Männer im Alter zwischen 27 und 46 Jahren am Dienstag überraschenden Besuch von Spezialkräften der Polizei und des Zolls. Die Beamten wurden fündig: Sie fanden in den Wohnungen mehr als 26 Kilogramm Marihuana. Der Marktwert: Rund 133.000 Euro!

+++ Corona in Niedersachsen: Das ist die aktuelle Lage! +++

Außerdem entdeckte das SEK noch eine geladene Schusswaffe, Bargeld im fünfstelligen Bereich und weitere Gegenstände, die die Beschuldigten in die Bredouille bringen dürften. Vier der fünf Männer sitzen inzwischen in Untersuchungshaft – auf Antrag der Staatsanwaltschaft Osnabrück.

----------------------

Mehr von uns:

----------------------

Die Ermittler werfen der Bande gewerbsmäßiges Handeltreiben mit Betäubungsmitteln in nicht geringen Menge vor. Der kooperative Einsatz in Gifhorn, Wilhelmshaven und im Emsland war das Ergebnis umfangreicher Ermittlungen, die seit Januar liefen – und noch weiterlaufen. (ck)