Gifhorn 

Kreis Gifhorn: Anhänger löst sich und prallt frontal gegen Auto – Frau schwer verletzt

Wie verhalte ich mich richtig bei einem Unfall?

Wie verhalte ich mich richtig bei einem Unfall?

2018 gab es in Deutschland mehr als 300.000 Unfälle im Straßenverkehr ,bei denen Personen zu Schaden kamen. Wir zeigen, wie du dich verhalten solltest, wenn du Zeuge eines Unfalls wirst.

Beschreibung anzeigen

Bokensdorf. Heftiger Unfall im Kreis Gifhorn!

Zwischen Bokensdorf und Weyhausen (Kreis Gifhorn) hat es heftig gekracht. Auf einer Kreisstraße hat sich ein Anhänger gelöst und ist dann in den Gegenverkehr gerollt. Dort prallte er dann frontal gegen einen entgegenkommenden T-Roc. Bei dem Unfall verletzte sich eine Frau schwer.

Kreis Gifhorn: Anhänger löst sich – und prallt in ein Auto

Das bestätigt eine Sprecherin der Polizei in Gifhorn gegenüber News38. Demnach wurde die 72-jährige Frau mit schweren Verletzungen ins Klinikum nach Wolfsburg gebracht. Sie hatte sich bei dem Unfall eingeklemmt und musste befreit werden.

-------------------------------

Erste Hilfe leisten – das kannst du tun!

  1. Bei einem Unfall die Unglücksstelle absichern.
  2. Den Notruf unter 112 oder 110 wählen.
  3. Ständig die lebenswichtigen Funktionen des Verletzten kontrollieren.
  4. Im Fall der Fälle: Wiederbelebung starten / Blutungen stillen.
  5. Stabile Seitenlage.
  6. Die Person mit einer Rettungsdecke wärmen. Dabei auch auf Wärme von unten achten.
  7. Psychische Betreuung: Mit der betroffenen Person sprechen, ihr über den Kopf streichen. Auch Bewusstlose spüren diese Fürsorge.

-------------------------------


Die Feuerwehr wurde gegen 19 Uhr zu dem Unfall alarmiert. „Mit schwerem Gerät mussten die Feuerwehrleute die Frau schonend befreien und dann dem Rettungsdienst mit Notarzt übergeben“, berichtet Ortsbrandmeister und Einsatzleiter Matthias Deierling. Der Vorgang dauerte ganze 25 Minuten.

32 Einsatzkräfte der Feuerwehren aus Bokensdorf, Weyhausen und Tappenbeck waren im Einsatz. Auch zwei Rettungswagen mit Notarzt waren vor Ort sowie die Polizei.

--------------------------------

Mehr Themen aus der Region:

--------------------------------

Warum sich der Anhänger gelöst hat, ist gegenwärtig noch nicht klar. Wegen des Unfall war die betroffene Straße für etwa zwei Stunden voll gesperrt. Um etwa 21.45 Uhr konnte der Verkehr wieder fließen.

Der 54-jährige Fahrer des Gespanns blieb unverletzt. Der VW Tiguan ist durch den Unfall nicht beschädigt worden – der Anhänger dagegen ist nur noch ein Totalschaden. (bp/jko)