Harz 

Harz: Schneechaos im Oberharz! Gefährliche Situation für Autofahrer – Wetterdienst warnt

Im Harz mussten sich viele Autofahrer einer Nervenprobe stellen.
Im Harz mussten sich viele Autofahrer einer Nervenprobe stellen.
Foto: Matthias Strauß

Elbingerode/Braunlage. Autofahrer im Harz sollten aktuell besonders konzentriert sein – vor allem im Oberharz ist Auto fahren ziemlich anstrengend und nicht ganz ungefährlich.

Der Grund: Seit frühem Dienstagmorgen sorgen heftige Schneefälle für ein echtes Verkehrschaos im Harz.

+++ Corona in Niedersachsen: Viele Todesfälle in unserer Region ++ Gifhorn kann Inzidenzwert senken – und ist nicht mehr allein +++

Harz: Autos bleiben im Schnee stecken

So ging im Harz auf der B27 zwischen Elbingerode und Braunlage bis zum Eintreffen der Räumdienste gar nichts mehr – Autos stellten sich quer oder blieben in Schneeverwehungen stecken.

Obwohl der Winterdienst weiter im Einsatz ist, sind zahlreiche Straßen und Gehwege im Harz zugeschneit.

---------------

Mehr News aus der Region:

---------------

Die Verkehrsmanagementzentrale Niedersachsen bittet Lkw-Fahrer darum, das Gebiet weiträumig zu umfahren. Besonders gefährlich sei es im Bereich Oberharz, zwischen Bad Harzburg, Braunlage und Clausthal-Zellerfeld. Unfallmeldungen gab es zunächst nicht.

Harz: Deutscher Wetter warnt vor Unwetter

Der Deutsche Wetterdienst warnt weiter vor Neuschneemengen zwischen fünf und 15 Zentimeter.

+++ Im Zug von Braunschweig nach Wolfsburg: Fahrgäste reißen Zugbegleiterin Haare aus +++

Außerdem haben die Meteorologen für den Harz eine Unwetterwarnung herausgegeben. Bis zum Nachmittag könnte es teils heftige Sturmböen und Verwehungen geben. (ck)