Harz 

Harz: Mann hängt fest und verzweifelt – „Bald sind es 24 Stunden“

Schneechaos im Harz: Andreas wartet schon sehr lange auf den Zug in Richtung Heimat.
Schneechaos im Harz: Andreas wartet schon sehr lange auf den Zug in Richtung Heimat.
Foto: Matthias Strauß

Halberstadt. Schneemassen im Harz – und mittendrin ein Mann aus Sachsen, der nicht nach Hause kommt!

Schon seit über 24 Stunden (!) wartet Andreas auf einen Zug von Halberstadt im Harz in seine Heimatstadt Bad Düben (Sachsen). Der Schnee hat die öffentlichen Verkehrsmittel nahezu lahmgelegt. Wie lange er noch am Bahnhof ausharren muss – am Montagabend ungewiss.

Harz: Mann wartet seit über 24 Stunden auf den Zug

Das Wochenende hat Andreas bei seiner Freundin in Halberstadt im Harz verbracht. Ein Winterparadies ohnegleichen, doch für ihn ist es quasi zur Schneehölle geworden. Bus- und Bahnverkehr hat die vermeintlich weiße Pracht über Tage lahmgelegt.

Am Sonntag hat er wie nach jedem Besuch seiner Liebsten um 15 Uhr einen Abschiedskuss gegeben. Dann ging er zur Bushaltestelle. Schon dort lief nichts nach Plan: „Um 14.40 Uhr sollte eigentlich der Bus fahren. Bis 14.55 Uhr kam keiner.“

+++ Schneechaos! DAS ist die aktuelle Lage! +++

Andreas machte sich also kurzerhand zu Fuß auf den Weg zum Bahnhof. Langsam dämmerte ihn, dass diese Heimreise problematisch werden könnte: „Überall Schneeverwehungen, nirgendwo was gemacht. Du hast auch nirgendwo einen Schneepflug gesehen.“

Harz: Traurige Gewissheit auf der Anzeigetafel

Auf dem Bahnsteig dann die bittere Gewissheit. „Ein anderer Fahrgast hat mir gesagt, dass heute kein Zug fährt.“ Andreas lief also zu Fuß zu seiner Freundin zurück und verbrachte eine weitere Nacht bei ihr.

--------------------------------------

Mehr Themen aus dem Harz:

--------------------------------------

Montagfrüh dasselbe Spiel: Um 5.45 Uhr gab Andreas seiner Liebsten erneut einen Abschiedskuss, machte sich wieder zu Fuß auf den Weg zum Bahnhof. „Nachdem es die ganze Nacht geschneit hatte, waren die Straßen wieder dicht.“

Hoffnung auf die Heimreise vom Harz nach Bad Düben – doch sie wehrt nur kurz

Leider auch in Sachen Zugfahren. Die Anzeigetafel begrüßte ihn mit der bitteren Botschaft, dass auch am Montagmorgen kein Zug fährt. „Um 8 Uhr kam ein Mann, der meinte: 'Könnte sein, dass um 12 Uhr ein Zug kommt, versprechen kann ich nichts'. Dann kam um 10 Uhr einer, der meinte: 'Heute kommt da nichts.'“

Andreas musste in der Kälte ausharren. Seine Freundin war arbeiten, ihre Haustür verschlossen. Immerhin: Am Abend wolle sie ihn mit ihrem Auto abholen.

Harz: Fahren die Abellio-Züge am Dienstag wieder?

Wann es für den Sachsen nach Hause geht, ist noch immer ungewiss. Die zuständige Abellio Rail GmbH war am Abend nicht zu erreichen. Am Montagabend heißt es in der Reiseauskunft der Bahn: „Schnee und Eis: Im Bahnhof Halberstadt wurde der Bahnbetrieb der Abellio Rail GmbH vorübergehend eingestellt.“

+++ Salzgitter: Mann will ausparken – plötzlich geht sein Auto in Flammen auf! +++

Andreas will es trotzdem wagen und am Dienstag erneut um 5.30 Uhr am Bahnhof stehen – in der Hoffnung, dass an diesem Tag der Zug gen Heimat einfährt. Hoffentlich ist es der letzte Abschiedskuss für diese Reise... (vh)