Harz 

Harz: Leiche nach Brand in Gartenlaube entdeckt – Polizei hat schlimme Vermutung

Eine 49 Jahre alte Frau hat am Freitagmorgen ihr Leben verloren. Sie war in Springe in der Region Hannover mit ihrem Auto gegen einen Baum geprallt. Die Retter konnten ihr nicht mehr helfen. (Symbolbild)
Eine 49 Jahre alte Frau hat am Freitagmorgen ihr Leben verloren. Sie war in Springe in der Region Hannover mit ihrem Auto gegen einen Baum geprallt. Die Retter konnten ihr nicht mehr helfen. (Symbolbild)
Foto: imago images / Blaulicht News

Einsatzkräfte haben nach einem Brand in einer Gartenlaube im Harz eine Leiche entdeckt.

Es könnte noch ein weiteres Opfer im Harz geben.

Harz: Leiche in Hasselfelde geborgen

Klar ist: Am Montagnachmittag brach in einer Gartenlaube in der Grabenstraße ein Feuer aus.

Beim Löschen entdeckten die Feuerwehrleute dann die Leiche. Zunächst war unklar, um wen es sich handelt.

--------------

Mehr Themen:

--------------

Die Polizeibeamten aus dem Harz haben den Brandort inzwischen beschlagnahmt und wollen klären, wie es zu dem tödlichen Brand in Hasselfelde im Harz kommen konnte.

Brand in Gartenlaube sorgt für Rätsel bei der Polizei

Zu der Identität der toten Person machte die Polizei zunächst keine Angaben. Es könne nicht ausgeschlossen werden, dass sich noch eine weitere Person bei Brandausbruch in der Laube befunden habe, hieß es seitens der Beamten.

Die Gartenlaube im Ortsteil Hasselfelde war aus bislang unbekannter Ursache am Nachmittag in Brand geraten. (ck)