Harz 

Harz: Skifahrern fehlt der Schnee – jetzt haben Liftbetreiber diese abgefahrene Idee

Im Harz am Wurmberg fehlt der Schnee. Deshalb packen Wintersport-Veranstalter nun DIESE Alternative aus. (Archivbild)
Im Harz am Wurmberg fehlt der Schnee. Deshalb packen Wintersport-Veranstalter nun DIESE Alternative aus. (Archivbild)
Foto: IMAGO / Jan Eifert

Harz. Viele können sich einen Winter im Harz ohne Schnee kaum vorstellen. Vor allem für Wintersportler ist das weiße Gold ein absolutes Muss: Wie will man auch sonst die Berge runter schlittern?

Deswegen rücken die Wintersport-Veranstalter im Harz am Wurmberg mit einer ganz neuen Alternative heraus, die Skifahren ab Dezember ermöglichen soll.

Harz: Kunstschnee soll zum ersten Mal in Schneedepots gelagert werden

Wenn es nicht schneit, muss Kunstschnee her und weil die Schnee-Saison bereits an Weihnachten beginnen soll, muss eben vorproduziert werden, berichtet die „Braunschweiger Zeitung“.

Dafür soll der produzierte Kunstschnee erstmalig in Schneedepots aufbewahrt werden, bis er zum Beginn der Wintersaison auf den Skipisten verteilt wird.

++++ Harz: Mann rast Polizei davon – verrückt, was ihn zum Anhalten zwingt ++++

Harz: Schneekanonen ab nächster Woche im Einsatz

Die Schneekanonen sollen ihren Zweck laut der „Braunschweiger Zeitung“ Mitte nächste Woche erfüllen, wenn die Temperaturen die Null-Grad-Grenze erreichen. „Sobald es geht, werden wir Schnee herstellen und ihn anschließend in Depots – also unter Planen – einlagern“, sagte Brockschmidt gegenüber der Zeitung.

----------------------------------

Mehr Harz-Themen:

Harz: Riesen-Schock für Autofahrer – weil drei Männer einen fatalen Fehler machen

Harz: Gute Nachrichten für Wander-Fans! HIER darfst du endlich wieder lang

Harz: Familie mit besonderer Geschichte – sie ist einzigartig auf der Welt! „Das Ergebnis hat mich umgehauen“

----------------------------------

Harz: Skifahren trotz Pandemie mit DIESEN Maßnahmen

Zunächst soll ab Weihnachten die Hexenritt-Piste am Wurmberg eröffnet werden – falls das Wetter mitspielt und Corona nicht dazwischenfunkt.

Um eine Verbreitung der Pandemie zu verhindern, gilt auch hier die Maskenpflicht. Ob sich die 2G-Regel durchsetzen wird, ist laut der „Braunschweiger Zeitung“ noch unklar.

++++ Harz: Düstere Prognose! DAMIT kannst du erst wieder in zehn Jahren rechnen ++++

Eine Alternative, um doch noch im Winter Skifahren zu gehen, wäre ein sogenanntes Stundenticket, welches die Besucheranzahl begrenzen würde. (ali)

Wolters Braunschweig bringt verrückten Drink raus

Winter bedeutet aber nicht nur Schnee. Im Hofbrauhaus Wolters bedeutet er auch – ganz spezielle Getränke-Specials. Erst vor kurzem hat die Brauerei ein spezielles Winterbier auf den Markt gebracht. Das neueste Getränk ist aber tatsäch kein Bier. Worum es sich handelt, erfährst du >>>hier.