Harz 

Harz: Wintersaison startet – Chaos vorprogrammiert?

Das ist der Harz

Das ist der Harz

Beschreibung anzeigen

Braunlage. Ein verschneiter Dezember! Für viele von uns bleibt das erstmal noch eine Traumvorstellung – außer in der Harz-Region.

Denn dort erstreckt sich schon seit ein paar Tagen eine reine Winter-Landschaft. Kein Wunder, dass der Harz zur Zeit ein beliebtes Ausflug-Ziel ist. Und das mischt den Harz so ziemlich auf!

Harz: Noch nicht alle kommen auf ihre Kosten

Weiße Landschaft und verschneite Berge – das Schnee-Paradies im Harz ist besonders bei Wintersportlern ein beliebtes Ausflugziel.

Doch dieses Jahr müssen sich die Ski-Begeisterten noch ein wenig gedulden. Die Seilbahn am Wurmberg ist noch nicht im Gang.

------------------------------------

Das ist der Harz:

  • ein Mittelgebirge in Deutschland
  • ist das höchste Gebirge Norddeutschlands
  • liegt am Schnittpunkt von Niedersachsen, Sachsen-Anhalt und Thüringen
  • im Westen haben die Landkreise Goslar und Göttingen Anteile am Harz
  • hat eine Fläche von 2.226 Quadratkilometern

------------------------------------

Da die Braunlager mit einer Borkenkäferplage kämpfen, sind die Pisten geschlossen. Heißt: solange die Fäll-Arbeiten noch andauern, bleiben auch große Waldbereiche gesperrt.

Das Team der Wurmberg-Seilbahn bittet, sich an die Absperrungen zu halten. Dabei gehe es auch um deine Gesundheit.

Harz: Viele Winteraktivitäten bereits möglich

Doch ganz traurig müssen die Skifahrer unter uns nicht sein. Schon am Samstag, 11. Dezember, öffnet das Skigebiet am Hexenritt. Eine Woche später, also am 18. Dezember, nimmt dann auch endlich wieder die Kabinenbahn Fahrt auf. Allerdings unter der 2G-Regel und FFP2 Masken-Pflicht.

------------------------------------

Weitere News aus dem Harz:

---------------------------------

Und auch die Rodler können sich wieder freuen – der Lift „Hasental“ am beliebten Torfhaus hat geöffnet! Ab sofort kannst du dich jedes Wochenende mit deinem Schlitten auf die über 400 Meter lange Rennstrecke stürzen.

Während der Rodel-Lift unter 2G schon fährt, bleibt der Ski-Lift noch geschlossen.

Harzer Straßen voll mit Tagestouristen

Ein Verkehrschaos auf den Zufahrtsstraßen scheint also beinahe vorprogrammiert. Bereits am vergangenen Wochenende war im Harz einiges los.

+++ Harz: Winter-Wochenende – das musst du wissen +++

Mehrere Parkplätze waren komplett belegt. Die Polizei wies auch noch einmal darauf hin, dass Rettungswege durchgehend freizuhalten sind: „Die Einsatzfahrzeuge von Rettungsdienst, Feuerwehr, Bergwacht und der Polizei müssen jederzeit durchkommen“, hieß es.

Und: Das Parken sei auch außerhalb geschlossener Ortschaften nur an den extra ausgewiesenen Stellen erlaubt. Auch auf Wald- und Forststraßen dürfe nicht geparkt werden – „nutzt bitte auch die Behelfsparkplätze“.

Plane deine Anfahrt als genau und lass die Skier noch ein paar Wochen im Schrank stehen – dann ist die Freude, wenn es endlich wieder los geht, besonders schön. (mbe)