Harz 

Harz: Winter-Wochenende – das musst du wissen

Harzer Winterlandschaft zieht viele Besucher an.
Harzer Winterlandschaft zieht viele Besucher an.
Foto: Archiv

Goslar. Der Harz bietet jetzt schon ein herrliches Winter-Wunderland! Da es in der letzten Woche im ganzen Harzer-Umland geschneit hat, lohnt sich ein Ausflug in die schöne Schneelandschaft.

Deshalb bereitet sich die Landesbehörde am zweiten Adventswochenende auf viele Tagestouristen im Harz vor. Du solltest jedoch einige Dinge beachten, bevor du dich auf den Weg machst.

Harz: Auf diese Sachen solltest du bei deinem Ausflug achten

Bereits im vergangenen Winter zog es besonders Tagestouristen in den verschneiten Harz – so werden auch dieses Wochenende wieder viele einen Ausflug planen. Kein Wunder, denn in Niedersachsen und anderen Bundesländern watet das Wetter lediglich mit nasskaltem Regen auf.

--------------------------

Mehr News aus dem Harz:

-----------------------------

Wenn du dich also am zweiten Adventswochenende auf den Weg in den Harz machen willst, solltest du zwei Dinge beachten. Auf vielen „Einflugschneisen“ befinden sich derzeit noch Baustellen. Heißt für dich: Du solltest deine Anfahrt mit dem Auto genau planen.

Auf folgenden Strecken musst du mit Einschränkungen rechnen:

  • Vollsperrung auf der B242 Münchehof – Bad Grund
  • Vollsperrung L515 Lautenthal – Wildemann
  • B4 Bad Harzburg – Torfhaus: hier steht je Richtung teilweise nur ein Fahrstreifen zur Verfügung

++Harz verschärft Corona-Regeln – DAS musst du für deinen Ausflug wissen+++

Entsprechende Umleitungen sind ausgeschildert, betont die Niedersächsische Landesbehörde für Straßenbau und Verkehr. Neben den genannten Straßen musst du mancherorts auch mit lokalen Baumaßnahmen und Baumfällarbeiten rechnen. (abr)

Harzer Winter-Wunderland: Es ist glatt!

Außerdem sind die Straßen schon am Freitagmorgen besonders glatt. Wo du besonders aufpassen musst, erfährst du >>>hier.