Veröffentlicht inHarz

Harz: Großer Polizei-Einsatz! Auto liegt brennend im Graben – krass, was dann herauskommt

Harz.JPG
Die Polizei sucht im Harz nach einem mutmaßlichen Geldautomatensprenger. Foto: Frank Neuendorf

Bad Harzburg. 

Großer Polizei-Einsatz im Harz! Und jetzt steht auch fest, warum!

Am frühen Freitagmorgen ist die Polizei im Harz zu einem Unfall gerufen worden. Vor Ort wurde es dann mysteriös…

Harz: Polizei sperrt B4 nach Unfall

Die Polizei hat am Morgen die B4 / B242 abgesperrt – zwischen Braunlage-Nord und Torfhaus gibt es in beiden Richtungen kein Durchkommen. Auch am Nachmittag blieb die Straße gesperrt.

Hintergrund: Der Unfallfahrer war verschwunden. Er hatte sein Auto bei Königskrug brennend im Graben liegenlassen und war abgehauen – vielleicht auch verletzt, sagte ein Sprecher zu News38.

——————-

Mehr Harz-News:

——————-

Während des Großeinsatzes kam dann ans Licht, dass im benachbarten Schierke ein Geldautomat gesprengt worden war – und es sich bei dem brennenden Fahrzeug offenbar um das Täterfahrzeug handelt! Die Polizei Magdeburg sagte News38, dass der Automat der Harz-Sparkasse in Schierke gegen 2.45 Uhr in die Luft flog. Demnach haben die Täter auch Geld erbeutet. Wie viel? Unklar.

Daraufhin trommelte die Polizei Dutzende Beamte nach Braunlage, die dann nicht nur nach dem mutmaßlichen Sprenger suchten, sondern auch die Autofahrer kontrollierten. Gleichzeitig warnte die Polizei Goslar davor, jemanden per Anhalter mitzunehmen. Bis zum Nachmittag hatten die Maßnahmen aber keinen Erfolg.

+++ Harz: Mega-Plan! Krass, was HIER bis Ostern passieren soll +++

Der mutmaßliche Sprenger ist auf der Flucht – und vielleicht verletzt. Gut möglich ist auch, dass er noch Komplizen, also Beifahrer, hatte. Die Polizei hat sein silberfarbenes Auto sichergestellt und untersucht es entsprechend. Einen Hubschrauber hat die Polizei Goslar übrigens bisher nicht eingesetzt – weil das Wetter zu schlecht war. (ck)