Veröffentlicht inHarz

VW-Chef geht auf VfL-Profis los – sein Urteil werden sie nicht gerne hören

VW: Die Erfolgsgeschichte des Autobauers

Wolfsburg. 

VW

ist mit dem VfL Wolfsburg offenbar alles andere als glücklich.

Zumindest hat sich der Chef von VW, Herbert Diess, die Wölfe jetzt mal vorgeknöpft.

VW: Herbert Diess kritisiert VfL-Profis

Zu den Leistungen in der bald endenden Saison sagte Diess: „Ich bin nicht zufrieden, denn wir haben eine sehr teure Mannschaft. Unser Verein gehört zu denen, die in Deutschland mit am besten ausgestattet sind. Und dafür sind die Leistungen, finde ich, zu schwach.“

Der VfL Wolfsburg war als Champions-League-Teilnehmer in diese Saison gestartet und stellte erst am vergangenen Samstag am drittletzten Spieltag den Klassenerhalt in der Bundesliga sicher. VW ist 100-prozentiger Gesellschafter der VfL Wolfsburg-Fußball GmbH.

VW-Chef Diess steht weiter hinter Fußball-Engagement

Ein Beherrschungs- und Gewinn-Abführungsvertrag zwischen VW und VfL regelt, dass der Club seine Bilanzgewinne an den Konzern abführen muss – umgekehrt aber auch seine Verluste ausgeglichen werden. „Ich stehe hinter dem Fußball-Engagement.

+++ VW zeigt neue Variante vom ID. Buzz – die Reaktionen sind eindeutig +++

Ich finde, wir sollten eine Fußball-Mannschaft haben, die in der Bundesliga spielt – und erfolgreich spielt“, sagte Diess bei einem gemeinsamen Talkformat „Dialog mit Diess“ von der Braunschweiger Zeitung“ und der „Wolfsburger Allgemeine Zeitung“ (WAZ).

VW-Boss kann auch loben

Lob gab es vom VW-Chef dagegen für die Frauen-Mannschaft des VfL, die kurz vor dem Gewinn der deutschen Meisterschaft steht („Ein Lichtblick“).

——————-

Mehr Themen von VW:

——————-

Auch den Eishockey-Profis der Grizzlys machte er nach dem Ausscheiden im Playoff-Halbfinale der DEL ein Kompliment. „Mit der Leistung der Grizzlys bin ich einverstanden. Sie haben eigentlich gut gespielt und gut gekämpft“, sagte Diess. (dpa/red.)