Harz 

Harz: Feuerteufel unterwegs? Hecke fackelt ab – aber das ist nur der Anfang

Das ist der Harz

Das ist der Harz

Beschreibung anzeigen

Halberstadt. Die Feuerwehr Halberstadt im Harz hat eine unruhige Nacht hinter sich.

Gleich an drei Stellen brannte es – kein Zufall, wie das Polizeirevier Harz glaubt. Womöglich haben die Beamten den Feuerteufel auch schon geschnappt.

Halberstadt im Harz: Drei Brände in der Nacht

Demnach hörte eine Anwohnerin in der Münchener Straße gegen 1 Uhr zunächst einen lauten Knall. Danach wollte ihr Hund nicht mehr aufhören zu bellen. Als die Frau aus dem Fenster sah, sah sie, dass die Hecke der Nachbarn in Flammen steht.

Die Nachbarn hatten den Brand nicht mitbekommen. Weil die Flammen auch ihr Haus bedrohten, weckte die Polizei die Betroffenen lieber. Für sie hieß es dann: Erstmal raus. Die Feuerwehr konnte aber Schlimmeres verhindern.

+++ DDR-Lok wird wieder fit gemacht - diese alte Dame soll bald wieder auf die Schienen +++

Gleichzeitig meldeten Zeugen, dass eine Mülltonne in der Oststraße brennt. Außerdem stand kurz danach hinterm Rewe in der Doris-Korte-Straße ein Stück Wiese in Flammen.

-----------------------

Mehr Harz-Themen:

-----------------------

Halberstadt im Harz: War's ein 18-Jähriger?

Hier hatte eine Zeugin einen jungen Mann mit einem Fahrrad beobachtet. Die Polizei im Harz stellte den 18-Jährigen kurz danach. Er hatte eine Softair-Pistole bei sich und jetzt ein entsprechendes Ermittlungsverfahren am Hals. Inwiefern er auch die Brände gelegt hat, wollen die Beamten noch herausfinden. (ck)