Harz 

Harz: Feuer nahe Burgruine Regenstein – war DAS die Ursache?

Schon wieder gibt es einen Waldbrand im Harz! (Symbolbild)
Schon wieder gibt es einen Waldbrand im Harz! (Symbolbild)
Foto: picture alliance/dpa | Matthias Bein
  • Auf einem Felsen mitten im Wald liegt die Burgruine Regenstein im Landkreis Harz.
  • Dort hat die Feuerwehr über Stunden einen Brand bekämpft.
  • Angesichts der Lage der Burg war es ein schwieriger Einsatz.
  • Doch, wie konnte es zu dem Brand kommen?

Blankenburg. Feuer nahe der Burgruine Regenstein im Harz!

Stundenlang war die Feuerwehr dort im Harz im Einsatz und kämpfte gegen den Brand, der auf mehreren Hundert Quadratmetern loderte. Jetzt scheint klar zu sein, was zu dem Feuer geführt hat.

Harz: Schon wieder Feuer ausgebrochen

Ein illegales Lagerfeuer hat nach ersten Erkenntnissen einen Waldbrand bei Blankenburg im Landkreis Harz verursacht. Das Lagerfeuer an der Burgruine Regenstein sei vermutlich nicht richtig gelöscht worden, sagte ein Sprecher der Freiwilligen Feuerwehr Blankenburg am Mittwoch. In der Folge gerieten mehrere Hundert Quadratmeter Wald in Brand. Verletzt wurde niemand.

Die Löscharbeiten gestalteten sich angesichts des steilen Geländes an einem Felsen als schwierig. Gut 40 Feuerwehrleute waren etwa vier Stunden im Einsatz. Der Brand konnte mit Hilfe eines Hubschraubers, der eineinhalb Stunden löschte, schließlich gestoppt werden. Die Höhe des Schadens ist noch unklar - auch steht noch nicht fest, wer das illegale Lagerfeuer an der ehemaligen Burg entfachte. Die Ruine befindet sich auf einem Felsen und gehört zu den Ausflugszielen im Harz.

+++ Tiktok im Harz: Schockierender Trend erreicht Osterode – ohnmächtiger Junge läuft blau an! +++

Im Landkreis war es in den vergangenen Wochen zu mehrere Waldbränden gekommen. In Aschersleben (Salzlandkreis) wurde die Feuerwehr am Mittwoch zu einem Großeinsatz in ein Gewerbegebiet gerufen. Auf dem Dach einer Halle war am Vormittag eine Photovoltaikanlage in Brand geraten. Das Feuer griff auf eine weitere Lagerhalle über. Menschen wurden nicht verletzt, wie die Polizei mitteilte.

------------------

Mehr aus dem Harz:

----------------

Beschäftigte in dem Gewerbegebiet konnten ihre Firmenräume rechtzeitig verlassen. Anwohner wurden aufgefordert, wegen der Rauchentwicklung Türen und Fenster geschlossen zu halten. Zeugen hatten zunächst von einer Explosion gesprochen, hieß es von der Polizei. (dpa)