Veröffentlicht inHarz

Harz: Irre Verfolgungsfahrt – für einen Raser kommt's jetzt knüppeldick

harz wernigerode streifenwagen verfolgung
Wernigerode im Harz: Die Polizei hat mit fünf Streifenwagen einen Raser verfolgt. (Symbolbild) Foto: picture alliance / Geisler-Fotopress | Thomas Bartilla

Wernigerode. 

Ein Raser hat sich im Harz eine Verfolgungsfahrt mit der Polizei geliefert.

Letzten Ende kommt es für den Mann aus dem Harz ziemlich dicke. Und das aus drei Gründen…

Harz: Fünf Streifenwagen verfolgen Raser

Aus dem Polizeirevier Harz heißt es, dass sich das Ganze am frühen Sonntag in Wernigerode abgespielt hat. Demnach hatte eine 24-Jährige die Polizei gegen 5 Uhr alarmiert, weil ihr auf auffällig fahrender Ford aufgefallen war.

Als die Beamten den Fahrer kontrollieren wollten, gab er Vollgas. Der 35-Jährige raste zunächst durch Wernigerode, auch durch Einbahnstraßen entgegen der Richtung. Nur durch Glück kam ihm hier niemand entgegen.

———————

Mehr News aus dem Harz:

———————

Hinter ihm allerdings war einiges los: Gleich fünf Streifenwagen verfolgten den Raser. Letztlich gelang es den Beamten in Darlingerode, den Ford auszubremsen.

+++ Harz: Heftiger Crash auf der Landstraße! Rettungshubschrauber im Einsatz +++

Harz: Fahrer per Haftbefehl gesucht

Als die Beamten den Fahrer kontrollierten, kam ihnen eine Alkoholfahne entgegen. Der 35-Jährige pustete dann auch 2,57 Promille. Danach musste er noch eine Blutprobe abgeben.

+++ A2-Unfall: Schreckliche Szenen! Junge Frau aus Hannover verbrennt im Auto +++

Aber nicht nur das: Denn gegen den 35-Jährigen aus Wernigerode im Harz war noch ein Haftbefehl offen. Er kam zunächst in eine Klinik. Von da aus dürfte es für ihn aber in ein Gefängnis weitergehen. (ck)