Veröffentlicht inHarz

Harz: Rettungseinsatz wegen Hitzewelle – 16 Kinder brechen auf dem Brocken zusammen

Rettungsgasse: So bildest du sie richtig

Wenn sich der Verkehr außerorts staut, muss in Deutschland eine Rettungsgasse gebildet werden. Das musst du dabei beachten.

Harz. 

Dramatischer Rettungseinsatz auf dem Brocken im Harz!

Zahlreiche Rettungskräfte mussten im Harz ausrücken! Mehrere Kinder und Jugendliche waren mit einer Wandergruppe auf dem Brocken unterwegs – und brachen schließlich unter den Temperaturen der Hitzewelle zusammen.

Harz: Kinder und Jugendliche brechen auf dem Brocken zusammen

Die Wetterstation am Brocken erfasste am frühen Mittwochabend Temperaturen von rund 28 Grad. Kein Hitzerekord, aber dennoch heiß genug, um den Kinder und Jugendlichen, die in der prallen Sonne eine anstrengende Wanderung unternahmen, körperlich stark zuzusetzen.

Wie der Malteser Hilfsdienst Harz auf Facebook mitteilte, zeigten mehrere der Kinder und Jugendlichen (sieben bis 18 Jahre alt) Anzeichen einer Hitzeerschöpfung. Der Rettungsdienst sprach von insgesamt 16 Betroffenen – weswegen direkt vorsorglich noch mehr Rettungskräfte herbeigerufen wurden.

Harz: Zahlreiche Rettungskräfte im Einsatz – fünf Kinder im Krankenhaus

„Innerhalb kurzer Zeit standen ausreichend Rettungsmittel im Bereitstellungsraum auf der Brockenstraße“, teilten die Malteser mit. Sie wurden unterstützt von Helfern der DLRG, vom DRK und ASB sowie der örtlichen Feuerwehr.

+++ Hier liest du mehr zum Hitze-Rekord auf dem Brocken +++

Fünf Kinder mussten wegen den Auswirkungen der Hitze ins Krankenhaus gebracht werden, elf weitere Kinder wurden vor Ort ambulant betreut. Gegen 21.50 Uhr war der Einsatz beendet.

————————————–

Mehr News aus dem Harz:

————————————–

„Wir wünschen allen Kindern eine schnelle Genesung“, schreiben die Malteser. (at)

Mehr Themen: Nach Hitze-Drama auf dem Brocken! Drohen IHM jetzt Konsequenzen? (Hier mehr lesen)