Veröffentlicht inHarz

Harz: Was eine Familie HIER entdeckt, ist echt selten! „Wie genial!“

Bei einer Autofahrt durch den Harz hat eine Familie eine spannende Entdeckung gemacht – und diese auf dem Rückweg festgehalten. Dafür wird sie jetzt gefeiert.

© IMAGO / Panthermedia / privat

Die schönsten Wanderziele und Attraktionen im Harz

Lust auf einen Trip in den Harz? Wir zeigen einige der schönsten Wanderziele und Attraktionen in Deutschlands nördlichstem Mittelgebirge.

Der Harz lohnt sich extrem für eine Entdeckungstour – eigentlich zu jeder Jahreszeit.

Eine Familie hat bei einer Wanderung im Harz eine ziemlich spektakuläre Entdeckung gemacht. Und das zum Glück auf einem Handyfoto festgehalten. Das Bild geht bei Facebook jetzt durch die Decke.

Harz: Familie hat „schlichtweg Glück“

„Wir sind nicht oft im Harz und hatten schlichtweg Glück mit dem kurzen Wintermärchen“, schreibt Claudia auf News38-Anfrage. Ihre Tochter hatte am Freitag auf der Fahrt nach Hohegeiß etwas Spektakuläres gesehen – sie habe davon bei der Rückfahrt unbedingt ein Foto machen wollen. Gesagt, getan.

Die Rede ist vom Radaufall. Der Wasserfall zwischen Torfhaus und Bad Harzburg ist an sich schon malerisch und immer ein gutes Fotomotiv. Am vergangenen Wochenende aber zeigte er sich von seiner eisigen Seite: Der Wasserfall war teilweise zu Eis erstarrt! Die Minustemperaturen hatten ihn ordentlich zufrieren lassen – ein echtes Naturschauspiel.

Der Raudaufall im Harz war am Sonntag zu Eis erstarrt.
Der Raudaufall im Harz war am Sonntag zu Eis erstarrt. Foto: Claudia Ebel

„Es war ein eindrucksvoller Anblick. Gerade auch mit dem Sonnenschein. Die Eis-Kaskaden tauten im Sonnenschein langsam auf, es floss also Wasser“, sagt Claudia. Dass das Foto ihrer Tochter ein solches Echo hervorruft, erstaune sie dann doch. Das Foto hat bei Facebook schon mehr als 1.300 Likes kassiert.


Mehr News:


Auch die Kommentare fallen entsprechend begeistert aus: „Atemberaubend schön. Immer wieder und wieder ein Hochgenuss“, heißt es zum Beispiel. Oder: „Wie genial sieht das denn aus?!“ Und: „In natura sieht es noch imposanter aus. Ich hab es nie geschafft, so etwas richtig mit der Kamera einzufangen.“

Harz: Wasserfall sorgt für Begeisterung

Bei Plustemperaturen stürzt das Wasser des Radaufalls über eine steile Felswand rund 22 Meter in die Tiefe. Seinen Namen verdankt der Radau-Wasserfall dem kleinen Gebirgsflüsschen „Radau“, das bei Torfhaus entspringt und den Wasserfall mit Wasser speist. Er gilt bei Harz-Urlaubern und Wanderern als beliebtes Ausflugsziel – und Fotomotiv.