Veröffentlicht inHarz

Harz: Plötzlich gehen hier die Lichter aus – der Grund ist ernst

Im Harz gehen in Goslar bald die Lichter aus! Dabei ist der Grund ziemlich ernst. Worum es geht, liest du hier.

© IMAGO / Robert Poorten

Das ist der Harz

Erfahre mehr übers höchste Mittelgebirge im Norden

Es wird dunkel im Harz – zumindest nachts. Denn die Stadt Goslar geht jetzt einen drastischen Schritt und schaltet die Straßenbeleuchtung ab.

Ab wann du im Harz durch dunkle Straßen gehen musst und welchen ernsten Grund die Maßnahme hat, liest du hier.

Harz: Goslar muss Energie sparen

In Goslar gehen ab Donnerstag (5. Januar) zwischen Montag und Freitag die Lichter aus, wie die Stadt mitteilt. Du musst dich zwischen 1 Uhr und 4 Uhr morgens auf dunkle Straßen in (Alt-)Goslar und den Ortsteilen einstellen.

In Vienenburg und den entsprechenden Ortsteilen werden die Nacht-Lichter ab dem 12. Januar abgeschaltet. Doch nicht überall müssen Passanten auf helle Straßen verzichten: In der Fußgängerzone, am Bahnhof, auf Marktplätzen und Krankenhäusern bleiben die Straßenlaternen an.


Mehr News:


Aus Sicherheitsgründen werden auch die Laternen an Zebrastreifen nicht abgeschaltet. Die Beleuchtung bleibt auch am Wochenende, an Feiertagen und zu Großveranstaltungen an. Die am 15. November beschlossenen Maßnahmen sollen bis Ende 2023 greifen.

Der Grund für die Nacht-Abschaltung? Die gestiegenen Kosten für Strom. Die Stadt Goslar reagiert so auf die Preis-Explosionen und will Energie sparen.