Veröffentlicht inHarz

Brocken im Harz: Lebensgefahr! Warum du den Gipfel auf jeden Fall meiden solltest

Es wird ungemütlich – und zwar so richtig! An welchem Tag du deinen Brocken-Ausflug lieber canceln solltest, liest du hier.

© IMAGO/Hohlfeld

Die schönsten Wanderziele und Attraktionen im Harz

Lust auf einen Trip in den Harz? Wir zeigen einige der schönsten Wanderziele und Attraktionen in Deutschlands nördlichstem Mittelgebirge.

Auf dem Brocken im Harz wird’s ungemütlich – und zwar so richtig!

Denn der Deutsche Wetterdienst hat für Donnerstag (23. November) eine amtliche Unwetterwarnung vor Orkanböen rausgegeben. Das bedeutet für dich: Du solltest den Brocken im Harz unbedingt meiden. Denn im schlimmsten Fall besteht Lebensgefahr.

Brocken im Harz: DWD mit Unwetterwarnung

Dass es in über 1.000 Metern Höhe stürmischer als im Flachland zugeht, liegt in der Natur der Sache. Wer bei stürmischem Wetter schon mal auf dem Brocken im Harz war, hat das sicher auch schon mal am eigenen Leib zu spüren bekommen. Dabei sollte man den Berg am besten meiden, wenn es unwettertechnisch so richtig zur Sache gehen soll. So wie am Donnerstag.

+++Harz: Brocken war gestern! Diese Geheimtipps solltest du kennen+++

Denn an dem Tag fegen laut Deutschem Wetterdienst (DWD) Orkanböen mit Geschwindigkeiten zwischen 100 und 130 km/h über den Brocken. Und das kann im schlimmsten Fall lebensgefährlich sein. Denn auf dem Weg zum Brocken könnte es passieren, dass Bäume entwurzelt werden und umstürzen. Auch Äste oder andere Gegenstände wie beispielsweise Dachziegel könnten herabstürzen. Die Empfehlung des Deutschen Wetterdienstes ist deutlich: „Vermeiden Sie möglichst den Aufenthalt im Freien.“

Auch die Harzer Schmalspurbahn zieht Konsequenzen aus Unwetterwarnung. Wie das Unternehmen am Donnerstag mitteilt, entfallen für diesen Tag alle Zugverbindungen zwischen Schierke und dem Brocken. Zwischen Wernigerode und Schierke sowie im Südharz von Nordhausen nach Ilfeld rollt aber alles normal.

Lust auf Winter? Wann du einen Harz-Besuch einplanen solltest

So manch ein Wanderer, der den Sturm-Warnungen in der Vergangenheit getrotzt hat, hat sich am Ende umgeguckt. Vor einigen Jahren beispielsweise kam es zu dramatischen Szenen auf dem Brocken, weil mehrere Wanderer trotz Warnungen eine Tour auf den Berg gemacht haben. Bilder zeigten damals, wie Menschen stürzten oder beispielsweise hinter größeren Steinen in Deckung gingen (mehr liest du hier).


Mehr News:


Solltest du einen Ausflug für Donnerstag geplant haben, verschieb ihn lieber. Beispielsweise aufs Wochenende. Denn dann könnte der Brocken im Harz wieder sein weißes Kleid tragen. Der Deutsche Wetterdienst geht davon aus, dass es in der Nacht zu Freitag (24. November) bereits Schnee geben soll – und der hält sich dann auch am Wochenende. Perfekter Zeitpunkt also, um Ende November schon ein bisschen Winter-Feeling zu erhaschen.