Helmstedt 

Kreis Helmstedt: Autofahrer nachts unterwegs – die Fahrt endet in einem Unglück

Nächtlicher Crash im Kreis Helmstedt!
Nächtlicher Crash im Kreis Helmstedt!
Foto: Feuerwehr Flechtorf

Flechtorf. Nächtlicher Einsatz für die Feuerwehr Flechtorf im Landkreis Helmstedt!

Ein Autofahrer (22) war gemeinsam mit einem Beifahrer (21) auf der K37 von Flechtorf in Richtung Hattorf (Landkreis Helmstedt) unterwegs. Doch die nächtliche Fahrt endete in einem Unglück.

Kreis Helmstedt: Auto gerät ins Schleudern und landet auf dem Dach

Der Alarm bei der Feuerwehr ging um 1.08 Uhr ein. Ein Auto war nach Angaben des Sprechers der Gemeindefeuerwehr Lehre aus bislang ungeklärter Ursache von der Straße abgekommen. Die Polizei vermutet, dass der Fahrer zu schnell unterwegs war.

+++A7 bei Hildesheim: Autofahrer verliert die Kontrolle – Beifahrerin (†84) stirbt+++

Demnach geriet das Auto wohl zunächst ins Schleudern, überschlug sich dann und blieb am rechten Straßenrand auf dem Dach liegen. Wie die Polizei berichtet, konnten die Insassen sich selbst befreien. Ersthelfer kümmerten sich nach Angaben der Feuerwehr um die Verletzten.

Ersthelfer sind sofort zur Stelle

Als die Feuerwehr Flechtorf eintraf, übernahm sie sogleich die weitere Erstversorgung der Unfallopfer, bis der Rettungsdienst auch am Einsatzort ankam. Laut Polizei wurden beide leicht verletzt.

--------------------------

Mehr News aus der Region:

Braunschweig: Frau macht unfassbare Entdeckung auf Spielplatz – „unendliche Dummheit und Undankbarkeit“

Harz: Chaos! Überfüllte Parkplätze und massenhaft Ausflügler – Bilder zeigen das Ausmaß

Salzgitter: „Querdenker“ will Klinikum bloßstellen – sein Video sorgt für Fassungslosigkeit

---------------------------

Insgesamt war die Wehr mit drei Fahrzeugen und 18 Einsatzkräften vor Ort. Auch der Rettungsdienst sowie die Polizei waren im Einsatz. (abr)