Helmstedt 

A39 im Kreis Helmstedt: Lkw fängt Feuer – Autobahn für mehrere Stunden gesperrt ++ Er hatte Holz geladen

A39: Warum die Ladung Feuer gefangen hat, weiß noch keiner.
A39: Warum die Ladung Feuer gefangen hat, weiß noch keiner.
Foto: Gemeindefeuerwehr Lehre

Stundenlanger Einsatz auf der A39 im Kreis Helmstedt! Ein Lkw beladen mit Holz hat am Mittwochmorgen Feuer gefangen. Warum, weiß noch keiner so genau.

Wegen des Brandes war die A39 im Kreis Helmstedt für mehrere Stunden in Fahrtrichtung Wolfsburg voll gesperrt.

A39 bei Helmstedt: Warum die Ladung Feuer gefangen hat, weiß keiner

Die Feuerwehren Lehre, Flechtorf, Groß Brunsrode und Wendhausen trafen zuerst am Einsatzort ein. Sie wurden nach eigenen Angaben um 10.48 Uhr alarmiert. Die Kameraden fanden vor Ort einen brennenden Anhänger vor. Noch bevor die Einsatzkräfte eintrafen, konnte der Lkw-Fahrer die Zugmaschine abkoppeln.

Die Feuerwehren Königslutter und Ochsendorf wurden zur Unterstützung angefordert.

----------------

Die Stadt Helmstedt:

  • Kreisstadt des gleichnamigen Landkreises
  • liegt im Osten von Niedersachsen, ist 66,54 Quadratkilometer groß
  • Ende 2019 lebten hier 25.712 Menschen
  • Bürgermeister ist Wittich Schobert (CDU)
  • während der deutschen Teilung befand sich hier an der A2 der wichtigste Grenzübergang
  • Fachwerkhäuser aus dem 16. und 17. Jahrhundert

----------------

+++ A2 bei Helmstedt: Irre Verfolgungsfahrt – für einen Autodieb endet sie abrupt +++

Mit schwerem Atemschutz machten sich die Kameraden an die Löscharbeit. Dazu mussten auch zwei Wasserentnahmestellen im Gewerbegebiet Flechtorf eingerichtet werden. Die Löschfahrzeuge versorgten sich dort mit Wasser und pendelten dann zurück zur Unfallstelle.

Lkw wurde auf der A39 entladen – Löschaktion dauerte Stunden

Der Lkw konnte schließlich entladen und abgelöscht werden. Die Aktion war aber ein ziemlicher Kraftakt, bei dem sich auch mehrere andere Firmen beteiligten. Das Brandgut wurde mit Lkw an einen geeigneten Platz gebracht und weiter abgelöscht.

---------------

Mehr Themen:

A2 bei Königslutter: Lebensgefährliche Irrfahrt – Autofahrer können kaum glauben, was sie sehen

VW: Bittere Zahlen bei Skoda – So hart trifft die Chipkrise das Tochterunternehmen

Designer Outlets Wolfsburg: Dieser Laden muss eine Zwangspause einlegen – „Ein herber Rückschlag“

---------------

Ganze zehn Trupps waren mit Atemschutzgeräten im Einsatz. Die Löschaktion dauerte ganze sieben Stunden. Zwischenzeitlich wurde auch die Verpflegungsgruppe des Kreises alarmiert, um die Kameraden mit Essen zu versorgen.

Es waren etwa 60 Einsatzkräfte mit 15 Fahrzeugen vor Ort. Die Polizei ermittelt jetzt, wie es zu dem Brand kommen konnte. (bp)

Mehr aus Helmstedt: Andrea aus Schöningen in der Weser versenkt – das sind die Urteile

Es ist ein unfassbarer Fall aus Niedersachsen. Andrea K. aus Schöningen ist in der Weser versenkt worden. Jetzt sind die Urteile gefallen. Mehr dazu >>>hier.