Veröffentlicht inHelmstedt

A2 bei Helmstedt: Großeinsatz! Kleinbus und Anhänger stehen in Flammen

A2: Das ist Deutschlands Ost-West-Achse

Die A2 ist die wichtigste Ost-West-Verbindung der deutschen Autobahnen. Sie beginnt in NRW, in Oberhausen, und endet im brandenburgischen Kloster Lehnin.

Lehre. 

Schockierende Szenen auf der A2 bei Helmstedt!

Ein Kleinbus mit Anhänger ist auf der A2 in Flammen aufgegangen. Der Feuerwehr aus dem Kreis Helmstedt stand ein heftiger Einsatz bevor.

A2 bei Helmstedt: Kleinbus steht in Flammen

Am Samstag kam es zu einer spektakulären Löschaktion auf der A2.

Zwischen der Anschlussstelle Brauschweig-Ost und dem Kreuz Wolfsburg/Königslutter entwickelte sich Rauch in einem Pkw. Die Lage vor Ort: Ein Kleinbus mit Anhänger stand im Vollbrand.

———————————–

Erste Hilfe leisten – das kannst du tun!

  1. Bei einem Unfall die Unglücksstelle absichern.
  2. Den Notruf unter 112 oder 110 wählen.
  3. Ständig die lebenswichtigen Funktionen des Verletzten kontrollieren.
  4. Im Fall der Fälle: Wiederbelebung starten / Blutungen stillen.
  5. Stabile Seitenlage.
  6. Die Person mit einer Rettungsdecke wärmen. Dabei auch auf Wärme von unten achten.
  7. Psychische Betreuung: Mit der betroffenen Person sprechen, ihr über den Kopf streichen. Auch Bewusstlose spüren diese Fürsorge.

———————————–

Die Feuerwehren Lehre und Wendhausen wurden alarmiert, um den Brand zu löschen und die Insassen zu retten. Der Wagen auf dem Seitenstreifen brannte lichterloh und das Feuer drohte auf das angrenzende Grün überzugreifen.

Daraufhin ließ der Einsatzleiter weitere Löschfahrzeuge aus Lehre, Flechtorf und Groß Brunsrode nachalarmieren. Erst nach einem zweistündigen Einsatz gelang es den Rettungskräften das Feuer zu löschen.

A2 bei Helmstedt: Fahrbahn komplett gesperrt

Beide Fahrzeuge wurden mit Schaum abgekühlt, um kleinste Glutnester zu ersticken. Die A2 war in dieser Zeit ab der Anschlussstelle Braunschweig-Ost in Fahrtrichtung Berlin voll gesperrt worden. Zum Ende des Einsatzes wurde der Verkehr auf einer Spur wieder an der Einsatzstelle vorbeigeführt.

———————————–

Weitere News:

———————————–

Bei dem Feuer wurde glücklicherweise niemand verletzt. Zur Schadenshöhe und Brandursache kann die Feuerwehr aktuell keine Angaben machen. (neb)