Veröffentlicht inHelmstedt

Kreis Helmstedt: Schwerer Unfall auf B188 – Audi fliegt über die Leitplanke

Im Landkreis Helmstedt hat es einen spektakulären Unfall gegeben. Ein Audi-Fahrer ist mit seinem Wagen im Gebüsch gelandet.

u00a9 Mirko Wogatzki / Pressesprecher Samtgemeinde Velpke

Rettungsgasse: So bildest du sie richtig

Wenn sich der Verkehr außerorts staut, muss in Deutschland eine Rettungsgasse gebildet werden. Das musst du dabei beachten.

Schon wieder hat es auf der B188 im Kreis Helmstedt einen schweren Unfall gegeben.

Gekracht hat es diesmal bei Grafhorst im Kreis Helmstedt.

Kreis Helmstedt: Auto macht Abflug

Von der Feuerwehr hieß es am Dienstag (11. Juli), dass ein Autofahrer gegen 11.40 Uhr zwischen Grafhorst und Vorsfelde die Kontrolle über seinen Audi verloren hat und gegen die Leitplanke gekracht ist. Der Aufprall war so heftig, dass das Auto über die Leitplanke flog und auf der Seite zum Liegen kam.

Der 39-jährige Fahrer wurde in dem Audi eingeklemmt. Die Feuerwehr musste ihn entsprechend befreien. Das war nach Angaben eines Sprechers aber gar nicht so einfach; die Einsatzkräfte mussten den Audi erst absichern, damit er während der Rettung nicht umkippt.


Mehr News:


Nachdem die Helfer den Mann aus dem schwer beschädigten Auto befreit hatten, übergaben sie ihn dem Rettungsdienst. Das Rettungsteam brachte den 39-Jährigen ins Klinikum. Offenbar hatte er Glück im Unglück: Ein Polizeisprecher sagte zu News38, dass er wohl „nur“ leicht verletzt wurde.

Die B188 musste an der Unfallstelle im Kreis Helmstedt entsprechend gesperrt werden. Zur genauen Unfallursache und zum entstandenen Schaden gab es zunächst keine Angaben. Erst am Sonntag hatte es auf der B188 einen schweren Unfall gegeben – fünf Menschen wurden dabei verletzt. Mehr dazu liest du hier!