Niedersachsen 

Hannover: Lungenexperte mit vernichtendem Lockdown-Urteil – „Gibt derzeit nicht die hohe Bereitschaft“

Ein Lungenarzt aus Hannover stellt den Bürgern in Sachen Corona-Verhalten kein gutes Zeugnis aus...  (Symbolbild)
Ein Lungenarzt aus Hannover stellt den Bürgern in Sachen Corona-Verhalten kein gutes Zeugnis aus... (Symbolbild)
Foto: Sebastian Gollnow/dpa

Die Region Hannover nähert sich einer Sieben-Tages-Inzidenz von 200 – mehr als 300 neue Corona-Fälle wurden seit Dienstag in Hannover registriert.

Inzwischen sind fast genauso viele Menschen in der Region Hannover im Zusammenhang mit einer Covid-19-Infektion verstorben. All das gibt weiterhin Grund zur Sorge...

Hannover: MHH-Professor nimmt Bürger in die Pflicht

Offenbar sehen das nicht alle Menschen in Hannover so. Lungenexperte Tobias Welte von der Medizinischen Hochschule Hannover geht mit den Bürgern durchaus hart ins Gericht.

-----------------------

Ähnliche Themen:

-----------------------

Er warnt im Gespräch mit der „Hannoverschen Allgemeinen Zeitung“ (HAZ) vor einem zu laxen Umgang mit den Corona-Regeln.

„Bei den Bürgern gibt es derzeit nicht die hohe Bereitschaft, die Regeln zu akzeptieren, wie sie noch im Frühjahr vorhanden war“, sagte Welte der „HAZ“. Das sei nicht der Lockdown, den wir brauchen.

Lockdown noch viel länger? Es liegt an uns

Polizei und Stadt müssten schärfere Kontrollen machen. Andernfalls gingen weder die hohen Infektionszahlen runter, noch der seit einer Woche geltende Lockdown vorbei.

Ähnlich sieht es der Leiter des Gesundheitsamts in Hannover, Andreas Kranz: „Der Lockdown hat, Stand jetzt, noch nichts gebracht.“ Gleichzeitig betonte er, dass man Veränderungen erst nach zwei Wochen sehe.

+++ Weihnachten in Braunschweig: Warum du unbedingt in den Himmel schauen solltest +++

Und, so seine Bitte an die Bürger in Hannover, die Leute müssten besonders über die Feiertage besonders vorsichtig und rücksichtsvoll zueinander sein. (red)