Niedersachsen 

Wetter in Niedersachsen: Schnee nur im Harz – zu Weihnachten wird's ungemütlich

Das Wetter in Niedersachsen zu Weihnachten zeigt sich erst freundlich, kippt dann aber. (Symbolbild)
Das Wetter in Niedersachsen zu Weihnachten zeigt sich erst freundlich, kippt dann aber. (Symbolbild)
Foto: imago images / ZUMA Wire

Niedersachsen. Zum Weihnachtsfest dürfen sich in Niedersachsen wohl nur die Menschen im Harz auf ein paar Flocken freuen. Den Rest Niedersachsens erwartet ab dem zweiten Weihnachtstag ein ungemütlicher Wetter-Umschwung.

Wetter in Niedersachsen: Schnee bleibt im Harz nicht liegen

Oberhalb von 300 Metern kann es an Heiligabend etwas Schnee geben, wie ein Sprecher des Deutschen Wetterdienstes (DWD) am Mittwoch sagte. Viel mehr als eine etwas „angezuckerte“ Landschaft werde es aber kaum geben.

„Der warme Boden wird die geringen Mengen schnell schmelzen lassen“, sagte der DWD-Sprecher.

____________

Mehr Themen:

____________

Wetter am ersten Weihnachtstag noch freundlich

Für den ersten Weihnachtsfeiertag rechnet der Wetterdienst für Niedersachsen mit einem eher freundlicheren Tag mit etwas Sonne und maximal drei Grad. In der Nacht zum Samstag könnte es glatt werden, warnen die Meteorologen.

Wetterumschwung ab dem zweiten Weihnachtstag

Am zweiten Feiertag wird sich die Sonne laut DWD-Prognose wohl gar nicht zeigen. Der Tag werde geprägt sein von einer Wetterumstellung auf ein Sturmtief.

Das soll ab Sonntag Sturmböen über weite Teile des Landes bringen. (dpa/mb)