Niedersachsen 

Hannover: Schreckliche Bluttat – Mann (50) ersticht seine Frau (50)

In Hannover kam es zu einer furchtbaren Bluttat. (Symbolbild)
In Hannover kam es zu einer furchtbaren Bluttat. (Symbolbild)
Foto: imago images / Gottfried Czepluch

Hannover. Schreckliche Tat in Hannover!

Ein 50 Jahre alter Mann soll seine Frau am Donnerstagabend in ihrer Wohnung in Hannover erstochen haben.

Hannover: Schreckliche Bluttat in der Messestadt

„Wir konnten sie nur noch tot in einer Wohnung finden - es handelt sich definitiv um ein Tötungsdelikt“, sagte ein Polizeisprecher zunächst. Später hieß es, über das Motiv sei noch nichts bekannt.

Zuvor hatte ihr ebenfalls 50 Jahre alter Lebenspartner gegen 22.00 Uhr den Notruf gewählt. Er soll die Tat bereits am Telefon gestanden haben. Der genaue Tathergang war zunächst unbekannt.

---------------------------------

Mehr Themen:

Corona in Niedersachsen: Grüne wettern gegen neue Regeln – „Kinder komplett zu isolieren, ist kinderfeindlich“

Kaufland in Braunschweig: Lauter Knall erschüttert Stöckheim – plötzlich rast ein Auto davon

VW-Dieselskandal: Martin Winterkorn soll schwer krank sein – platzt jetzt der Mega-Prozess?

---------------------------------

Nach Angaben der Polizei wurde die Frau erstochen. „Es wurde ein Messer gefunden. Das ist wohl die Tatwaffe.“

Zum Motiv sei noch nichts bekannt, die Vorführung vor den Haftrichter werde geprüft, sagte ein Polizeisprecher am Freitag. Der Mann sei noch nicht vernommen worden. Die Ermittlungen liefen auf Hochtouren, die Polizei sei in Kontakt mit der Staatsanwaltschaft. (vh mit dpa)