Niedersachsen 

Wetter in Niedersachsen: Nach Chaos-Tagen – werden wir am Wochenende mit diesen Aussichten belohnt?

Schnee fällt erstmal nicht mehr in Niedersachsen, dafür wird es nachts knackig kalt.
Schnee fällt erstmal nicht mehr in Niedersachsen, dafür wird es nachts knackig kalt.
Foto: Julian Stratenschulte/dpa

Braunschweig. Kommt noch mehr Schnee? Wie kalt wird es in den kommenden Tagen? Und erwartet uns in Niedersachsen ein Winter-Wonderland am Wochenende?

Das Wetter hat viel Schnee und Kälte nach Niedersachsen gebracht. Ein Verkehrschaos war die Folge. Hier erfährst du die Wetter-Aussichten für den Rest der Woche.

>> Verkehrschaos, Schulausfall, Sperrungen – die Lage in Niedersachsen hier nachlesen!

Wetter in Niedersachsen: Temperaturen fallen nachts auf -20 Grad

Wie der Deutsche Wetterdienst berichtet, bleibt es auch in den kommenden Tagen knackig kalt. Erst am Wochenende könnten die Temperaturen wieder über Null steigen.

In der Nacht zum Mittwoch sollen die Temperaturen im Harz und rund um Göttingen bis minus 20 Grad zurückgehen! „Das kommt in Niedersachsen nicht so häufig vor“, sagte ein Meteorologe des Deutschen Wetterdienstes (DWD) am Dienstag. Im Süden Niedersachsen liegen die Temperaturen am Mittwoch tagsüber dann bei -7 Grad.

______________

Mehr zum Wetter in Niedersachsen:

______________

Wetter am Donnerstag: Vereinzelt wieder Schneefall

Im Westen Niedersachsens könnte es tatsächlich am Donnerstag regnen. Dennoch klettert das Thermometer in Niedersachsen nicht höher als -3 Grad im Flachland, im Bergland nicht höher als -6 Grad.

Nachts wird es wieder frostig bei -12 Grad bis -19 Grad. Auch Schnee ist vereinzelt wieder möglich.

>> Nicht nur Niedersachsen ist betroffen: So sieht es in Deutschland aus

Am Wochenende kommt der Winter-Hammer!

Am Freitag erwartet uns vielerorts das erhoffte Winter-Wonderland. Heißt: Sonne, wenig Wolken und Minustemperaturen zwischen 3 und 6 Grad. Dieser Trend dürfte auch am Wochenende anhalten, wunderschöne Schneespaziergänge sollten also möglich sein.

Doch der Trend zeigt es bereits an: In der kommenden Woche durchbrechend die Temperaturen die Nullgradgrenze wieder. Ein zuverlässige Prognose lässt sich jetzt aber noch nicht aufstellen. (mb)