Niedersachsen 

Niedersachsen: Autofahrer will einparken – dann kommt es zu heftigen Szenen

Heftiger Unfall in Niedersachsen! Ein Auto ist in eine Buchhandlung gekracht.
Heftiger Unfall in Niedersachsen! Ein Auto ist in eine Buchhandlung gekracht.
Foto: Polizei Oldenburg

Diesen Verkehrsunfall in Niedersachsen beschreibt selbst die Polizei als „spektakulär“.

Ein Autofahrer (72) wollte vor einer Buchhandlung in Oldenburg (Niedersachsen) einparken. Doch dann kam es zu heftigen Szenen!

Niedersachsen: Autofahrer kracht in Buchhandlung

Der 72-Jährige wollte am Donnerstag gegen 13.30 Uhr Am Schloßplatz im Bereich einer Buchhandlung einparken. Doch wie die Polizei berichtet, beschleunigte das Automatikfahrzeug beim Parkvorgang aus bislang ungeklärter Ursache.

Der Wagen rammte ein geparktes Auto, dann streifte der Geländewagen die Fensterfront einer Buchhandlung und krachte anschließend in einen Transporter, der vor der Buchhandlung stand.

--------------------------

Mehr aus Niedersachsen:

------------------------------

Mindestens 50.000 Euro Schaden

Die Scheibe des Geschäfts ging zu Bruch. Den Schaden an Fensterfront und den Autos schätzt die Polizei auf mindestens 50.000 Euro. Glücklicherweise waren zum Unfallzeitpunkt keine Passanten auf dem Fußweg unterwegs, so dass weder der Fahrer noch jemand anderes verletzt wurden. (abr)