Niedersachsen 

Metronom Niedersachsen: Frau fährt ohne Fahrschein mit – bei der Kontrolle eskaliert die Situation

Eine Fahrkarten-Kontrolle im Metronom in Niedersachsen ist eskaliert. (Symbolbild)
Eine Fahrkarten-Kontrolle im Metronom in Niedersachsen ist eskaliert. (Symbolbild)
Foto: IMAGO / Jannis Große

Aufregung in einem Metronom von Hannover nach Göttingen (Niedersachsen)!

Eine Frau fuhr ohne Fahrschein im Metronom mit – bei der Kontrolle eskalierte die Situation.

Metronom Niedersachsen: Fahrkartenkontrolle eskaliert

Die 41-jährige Frau aus Göttingen fuhr am Dienstagnachmittag mit dem Metronom von Hannover nach Göttingen. Was sie nicht dabei hatte, war ein Fahrschein. Ein Zugbegleiter forderte die Frau daraufhin aus, in Northeim den Zug zu verlassen.

+++Die aktuelle Corona-Lage in Niedersachsen+++

Doch sie wollte nicht aussteigen. Eine Bundespolizistin, die auch mit an Bord war, unterstützte den Zugbegleiter. Doch die Frau machte keine Anstalten, auszusteigen. Ihr einziges Vergehen war das übrigens nicht. Wie die Polizei berichtet, trug die Frau auch keine Maske und pfiff aufs Alkoholverbot.

Polizeistreife nimmt Frau in Göttingen in Empfang

Die Situation bei der Kontrolle spitzte sich zunehmend zu. Die Frau beleidigte die Beamtin vulgär und versuchte, sie zu treten. Bis Göttingen ging die Fahrt weiter – dort wartete dann aber eine Streife der Bundespolizei auf die vielfach polizeibekannte 41-Jährige.

----------------------

Mehr aus Niedersachsen:

----------------------

Wie die Bundespolizei berichtet, sei sie allein in den letzten drei Jahren rund 200 Mal in Erscheinung getreten: 156 Strafanzeigen, 10 Ordnungswidrigkeiten, 11 Gewahrsamnahmen und 17 Fahndungsaufgriffe muss sie sich auf die Fahne schreiben. (abr)