Niedersachsen 

Wetter in Niedersachsen: Darum solltest du diesen Tag unbedingt genießen

Das Wetter in Niedersachsen ändert sich, du solltest den Mittwoch nochmal genießen. (Symbolbild)
Das Wetter in Niedersachsen ändert sich, du solltest den Mittwoch nochmal genießen. (Symbolbild)
Foto: dpa

Hannover. Sonne satt verspricht das Wetter am Mittwoch in Niedersachsen: Bis zu 18 Grad, keine Wolke am Himmel und erst recht kein Regen weit und breit.

Wenn du die Chance dazu hast, dann nutze das Wetter in Niedersachsen und den sonnigen Tag aus.

Das Wetter in Niedersachsen ändert sich ab Donnerstag abrupt

Denn am Donnerstag gibt es einen heftigen Wetterumschwung in Niedersachsen.

------------------------------------

Mehr Themen:

VW: Dieser neue Wagen passt so gar nicht zum neuen Sauber-Image

Goslar: Mann liegt im Koma – unfassbar, was eine Ärztin bei ihm findet

Hund in Braunschweig: Jetzt steht's fest! HIER darf dein Vierbeiner bald ohne Leine toben

-------------------------------------

Zwar bleiben die Temperaturen relativ stabil mit bis zu 16 Grad am Donnerstag, danach fallen sie aber laut dem Deutschen Wetterdienst erstmal auf tagsüber maximal 13 Grad in den meisten Regionen in Niedersachsen.

Jede Menge Regen kommt nach Niedersachsen

Und dazu kommt jede Menge Regen!

Ob Braunschweig, Wolfsburg, Salzgitter, Wolfenbüttel oder Gifhorn – in unserer Region bleibt keine Stadt trocken.

+++ Real in Gifhorn schließt im Sommer – SO soll es hier weitergehen +++

Was für die Natur gar nicht so schlecht ist, begeistert den Menschen Anfang Mai eher weniger.

Regen hält bis mindestens Anfang nächster Woche an

Und vor allem sagt der Deutsche Wetterdienst voraus, dass dieser Regen erstmal bis Anfang nächster Woche anhalten soll. Mindestens!

---------------------------

So entsteht eine Wettervorhersage

  • Rund 10.000 Bodenstationen, 7.000 Schiffe, 600 Ozean-Bojen, 500 Wetterradarstationen und etwa 3.000 Flugzeuge sorgen weltweit dafür, dass stündlich Wetterdaten erfasst werden.
  • Wettersatelliten bieten eine Überwachung aus dem All.
  • Meteorologen können so das Geschehen rund um die Erde beobachten.
  • Gemessen werden Parameter wie Lufttemperatur und -druck, Windrichtung und -geschwindigkeit oder Wolkenhöhe.
  • So sammeln sich pro Stunde etwa 25.000 Meldungen an.
  • Diese werden ausgewertet und übermittelt - so bleiben Wetterprognosen auf dem aktuellen Stand.

---------------------------

+++ A39 bei Braunschweig: Autofahrer schaut in Rückspiegel – dann macht er eine irritierende Entdeckung +++

Nachts kann es stellenweise noch zu Bodenfrost kommen, was besonders für den Hobbygärtner eine noch schlechtere Nachricht ist. (fb)