Niedersachsen 

Niedersachsen: Betrunkener rast mit Auto in Familienwagen - und haut dann einfach ab

Niedersachsen: Ein betrunkener Autofahrer rast in den Wagen einer vierköpfigen Familie und flieht.
Niedersachsen: Ein betrunkener Autofahrer rast in den Wagen einer vierköpfigen Familie und flieht.
Foto: IMAGO / Jannis Große

Neustadt am Rübenberge. Ein 31-Jähriger ist mit seinem Auto frontal in den Wagen einer vierköpfigen Familie gerast. Dieser schreckliche Unfall hat sich am Samstag in Niedersachsen ereignet.

Der Raser blieb dabei unverletzt und floh vom Tatort in Niedersachsen.

Niedersachsen: Raser flieht nach Unfall einfach vom Tatort

Wenig später konnte der 31-Jährige von der Polizei festgenommen werden. Er war stark alkoholisiert – der Test ergab 1,66 Promille.

Aufgrund eines Autorennens fuhr der Mann viel zu schnell hinter einem anderen Wagen her. Er kam von der Straße ab und krachte in das entgegenkommende Auto der Familie. Glücklicherweise verletzten sich die Eltern und eines der beiden Kinder nur leicht.

-------------------------------------------------------

Weitere News aus Niedersachsen:

Wetter: Sommer in Sicht – an diesen Tagen soll Niedersachsen die 20 Grad knacken!

Corona: Niedersachsen will Schüler noch vor den Sommerferien impfen – das ist der Plan!

Niedersachsen: Rottweiler stürzt sich auf Kind (12) – das nimmt ein dramatisches Ende

-------------------------------------------------------

Der Mann hatte weder einen Führerschein noch eine Zulassung für sein Auto, das keine Nummernschilder besaß. Der zweite Fahrer, der an dem Autorennen teilnahm, wurde noch nicht gefunden. Allerdings läuft eine Fahndung nach ihm. (lb/dpa)