Niedersachsen 

Hannover: Mysteriöser Todesfall! Stark blutender Mann tot in Hausflur gefunden

Mord oder Totschlag? Das ist der juristische Unterschied

Mord oder Totschlag? Das ist der juristische Unterschied

Beschreibung anzeigen

Hannover. Schrecklicher Fund in Hannover!

Am Montagabend ist ein lebloser und stark blutender Mann in einem Hausflur in der Friedrich-Klug-Straße im Stadtteil Ledeburg gefunden worden. Die Polizei Hannover ist ratlos.

Hannover: Hintergründe des Todesfalls sind ein Rätsel

Ein 45-Jähriger fand den blutenden 30-Jährigen in einem Hausflur liegend und alarmierte die Polizei sowie den Rettungsdienst. Letzterer traf wenige Minuten später ein und versuchte den leblosen Mann zu reanimieren – ohne Erfolg.

Die Polizei geht von einem großen Unglück aus – wahrscheinlich ist der Mann gestürzt und aufgrund seiner Verletzungen gestorben.

------------------------

Der Unterschied zwischen Mord und Totschlag:

  • Totschlag ist laut deutschem Strafrecht die vorsätzliche Tötung eines Menschen, die NICHT die Merkmale für Mord erfüllen
  • Mordmerkmale: Mordlust, Befriedigung des Geschlechtstriebs, Habgier, Heimtücke, Grausamkeit, Einsatz eines gemeingefährlichen Mittels, Ermöglichungsabsicht (um Straftaten begehen zu können), Verdeckungsabsicht (um Straftaten zu verdecken)
  • Freiheitsstrafe bei Totschlag: 5-15 Jahre
  • Freiheitsstrafe bei Mord: bei Feststellung der besonderen Schwere der Schuld lebenslänglich, bei verminderter Schuldfähigkeit oder Kronzeugenregelung weniger

------------------------

Allerdings finden weitere Ermittlungen hinsichtlich der Hintergründe und der Identität des Toten statt. Unklar ist auch, warum sich der Mann in dem Hausflur aufgehalten hat.

------------------------------------

Weitere Nachrichten aus Niedersachsen:

------------------------------------

Es bleibt abzuwarten, was die polizeilichen Ermittlungen ergeben. (lb)