Niedersachsen 

Hannover: Polizei-Großeinsatz in rechter Szene! Beamte beschlagnahmen etliche Waffen

Das LKA Niedersachsen hat eine Großrazzia durchgeführt. (Symbolbild)
Das LKA Niedersachsen hat eine Großrazzia durchgeführt. (Symbolbild)
Foto: dpa

Großrazzia in mehreren Bundesländern! Auch die Polizei Hannover mischte bei dem Einsatz mit.

Unter Gesamteinsatzleitung des Landeskriminalamtes Niedersachsen sind am Mittwoch bei einem Einsatz insgesamt acht Objekte in den Bereichen der Polizeidirektionen Hannover und Lüneburg, in NRW und in Berlin durchsucht worden.

Großrazzia in Hannover und anderen Teilen von Niedersachsen

Die Maßnahmen richteten sich gegen Menschen, bei denen der begründete Verdacht einer rechtsextremistischen Gesinnung, des Zugangs zu Schusswaffen und Anhaltspunkte für die Bildung einer bewaffneten Gruppe bestand.

------------------------------------

• Mehr Themen:

A2 bei Hannover: Mädchen geht aufs Raststätten-Klo – als es zurückkommt folgt der Schock

VW: Echte Alternative zum T6.1? DIESER Bulli hat alle Vorteile für weniger Geld

Hannover: 55-Jähriger attackiert Polizisten – Video löst heftige Diskussion aus

Kommunalwahlen in Niedersachsen in Zahlen: Bleibt die CDU stärkste Kraft?

-------------------------------------

Mehrere beweiserhebliche Gegenstände wurden sichergestellt bzw. beschlagnahmt, die jetzt ausgewertet und bewertet werden. Die Staatsanwaltschaft Lüneburg führt hierzu gegen neun beschuldigte Menschen ein Ermittlungsverfahren wegen des Verdachts der Bildung einer bewaffneten Gruppierung.

Boris Pistorius zeigt sich beeindruckt von den Einsätzen

Der Niedersächsische Minister für Inneres und Sport, Boris Pistorius, sagt: „Von den Einsätzen geht ein klares Signal aus: Unsere Sicherheits- und Strafverfolgungsbehörden gehen konsequent und erfolgreich gegen Extremismus jeglicher Couleur vor! Ich begrüße die Maßnahmen ausdrücklich und danke den Einsatzkräften für diesen erfolgreichen Einsatz. Wir haben die rechte Szene im Fokus. Wir gehen konsequent gegen rechte Gefährder und Straftäter vor. Wir setzen alles daran, dieser Szene keinen Fuß breit Raum zu lassen. Das gilt umso mehr, wenn der Verdacht besteht, dass sie sich bewaffnet haben könnte.(...).“ (fb)

VW: DAS wird Ex-Betriebsratschef Bernd Osterloh vor Gericht vorgeworfen

Der Untreue-Prozess gegen VW-Personalmanager geht in die nächste Runde. Was die Staatsanwaltschaft den Managern vorwirft, liest du hier. >>>