Niedersachsen 

Hannover: Junger Mann auf offener Straße niedergestochen – dann greift auch ein Hund an

Erschreckende Tat in Hannover! (Symbolbild)
Erschreckende Tat in Hannover! (Symbolbild)
Foto: IMAGO / Ralph Peters

Hannover. Erschreckende Szenen mitten in Hannover!

Ein 19-Jähriger Mann wurde auf offener Straße niedergestochen. Doch nicht nur der Angreifer attackierte den Mann in Hannover, auch ein Hund biss zu.

Hannover: Brutale Messer-Attacke auf offener Straße

Ein 45 Jahre alter Mann ist am Montagnachmittag gegen 14.15 Uhr an der Wülferoder Straße in Hannover mit einem Messer auf den 19-Jährigen losgegangen. Wie die Polizei berichtet, stach der Mann mehrfach auf das Opfer ein.

Auch der Hund des Angreifers ging auf den 19-Jährigen los und biss ihm ins Bein. Die Polizei vermutet, dass es sich bei dem Vierbeiner um einen grauen Hund der Rasse „Cane Corso“ handelt. Erst als ein Zeuge einschritt, ließ der Angreifer von dem 19-Jährigen ab und flüchtete.

Hannover: 19-Jähriger wird schwer verletzt

Der 19-Jährige kam mit schweren Verletzungen ins Krankenhaus. Nach Angaben der Polizei schwebt er jedoch nicht in Lebensgefahr.

------------------------------

Mehr aus Hannover:

-----------------------------

Die Beamten ermitteln nun wegen versuchten Totschlags. Wenn du etwas gesehen und Hinweise geben kannst, kannst du dich unter folgender Nummer bei der Polizei melden: 0511/109-5555. (abr)