Niedersachsen 

Hannover: SIE stinkt bestialisch – und wird trotzdem gefeiert

In Hannover dürfte es bald übel riechen. (Symbolbild)
In Hannover dürfte es bald übel riechen. (Symbolbild)
Foto: dpa

Hannover. Ein seltenes und ziemlich geruchsintensives Ereignis steht in Hannover kurz bevor.

Eine Titanenwurz im Berggarten in den Herrenhäuser Gärten Hannover will blühen.

Hannover: Seltenes Spektakel fasziniert Botaniker

Dabei handelt es sich um Nachwuchs der von Hand bestäubten Pflanze, die 2014 erstmalig im Berggarten geblüht hat, teilte die Stadt Hannover am Freitag mit.

Sie schiebt ihren Blütenstand täglich um etwa zehn Zentimeter in die Höhe. Die tropische Pflanze mit dem botanischen Namen Amorphophallus titanum bildet nur alle paar Jahre einen Blütenstand, der ist dafür aber umso eindrucksvoller:

Die größte Blume der Welt wird bis zu drei Meter hoch. Allerdings beginnt der Blütenstand nach etwa 12 Stunden zu welken.

--------------------

Mehr aus Niedersachsen:

--------------------

Bemerkenswert ist nicht nur die enorme Größe des Blütenstands – am ersten Tag verströme er einen starken Aasgeruch, um Bestäuberinsekten anzulocken, teilte die Stadt mit.

Noch ist ungewiss, wann sich der Blütenstand öffnen und wie groß er dann sein wird. Die Knospe wird täglich gemessen – am Donnerstag erreichte sie demnach schon eine Höhe von 137 Zentimetern. Ihre Vorgängerin hatte 2014 eine Höhe von 186 Zentimetern erreicht. (dpa)