Niedersachsen 

Hannover: Immer wieder Ärger mit DIESEN Menschen – jetzt platzt der Polizei der Kragen „Ihr nervt!“

Der Polizei in Hannover ist jetzt der Kragen geplatzt. (Archivbild)
Der Polizei in Hannover ist jetzt der Kragen geplatzt. (Archivbild)
Foto: picture alliance/dpa | Hauke-Christian Dittrich

Hannover. Auweia! Die Polizei Hannover ist so richtig genervt.

Denn: Die Beamten aus Hannover müssen sich immer öfter mit bestimmten Leuten rumärgern. Den Polizisten ist jetzt der Kragen geplatzt.

Hannover: Hotspot Hauptbahnhof besonders betroffen

Dabei sind vor allem sie gemeint: Die Maskenmuffel. Insgesamt 57 Verstöße haben die Polizisten der niedersächsischen Hauptstadt in der Nacht zu Sonntag gezählt – vorwiegend im und am Hauptbahnhof. Dabei bleibt es nicht nur bei kurzen Aufforderungen, wie die Polizei Hannover mitteilt.

Immer wieder müssen sich die Beamten mit zum Teil lautstarken Protesten oder heftigen Wiederständen auseinandersetzen. Deshalb machten die Beamten in einer Pressemeldung ihrem Ärger Luft: „Liebe Maskenmuffel ... ihr nervt!“, heißt es in der Mitteilung. Die ständigen Diskussionen gehen den Beamten an die Nieren: „Wir diskutieren nicht mit euch. Und eure Meinung interessiert uns auch nicht! Bei Verstößen gegen die Corona-Schutzvorschriften erfolgt eine sofortige Anzeige!“, heißt es weiter.

Widerstand, Beleidigung, Todesdrohungen in einer Nacht

In nur einer Nacht haben die Beamten alles erlebt: Ein 22-Jähriger diskutierte im Hauptbahnhof lange mit den Polizisten über das Tragen einer Maske. Der Mann aus Wunstorf wehrte sich so stark gegen eine Kontrolle, dass er schließlich mit auf die Wache abgeführt wurde.

-------------------------------

Mehr Themen:

-------------------------------

Ein ungeimpfter 24-jähriger Schwarzfahrer fing sogar an die Polizisten zu beleidigen, als ihn diese im ICE kontrollieren wollten – der Mann trug keine Maske. Ein 53-Jährige ist direkt aggressiv geworden: Er drohte einem Polizisten sogar mit dem Tod.

+++ Corona in Niedersachsen: Vorgezogene Weihnachtsferien? Jetzt soll die Entscheidung fallen +++

Die Polizei appelliert nun: „Setzt einfach eure Maske auf und erspart uns euren Wohlstandstrotz. Wir haben schon genug zu tun!“

Maskenpflicht: In Bus und Bahn nur noch FFP2

Ob sich die angespannte Situation beruhigen wird, ist allerdings in Anbetracht der verschärften Maskenpflicht fraglich: Ab Sonntag musst du in der Region Hannover in Bussen und Bahnen eine FFP2-Maske tragen, wie die Üstra mitteilte. Das geht auf die neue Corona-Verordnung zurück, die am Sonntag in Kraft getreten ist.

+++ Corona in Braunschweig: Shoppen mit Bändchen – das musst du jetzt wissen +++

Mit der neuen Verordnung gilt auch im Braunschweiger Einzelhandel ab Montag die 2G-Regel. Alles was du wissen musst, findest du hier >>>.