Niedersachsen 

A2 bei Hannover: Lkw-Fahrer überrollt Kontrahenten – jetzt ist klar, wer der Tote ist

An der A2 bei Hannover soll ein Lkw-Fahrer einen Kontrahenten überrollt haben. (Symbolbild)
An der A2 bei Hannover soll ein Lkw-Fahrer einen Kontrahenten überrollt haben. (Symbolbild)
Foto: picture alliance / Jochen Tack | Jochen Tack

Hannover. Jetzt gibt es Gewissheit: Die Identität eines auf einem Rastplatz in Lehrte bei Hannover überfahrenen und dabei tödlich verletzten Mannes ist geklärt.

Bei dem Toten handle es sich um einen 40 Jahre alten Lkw-Fahrer, teilte die Polizei Hannover am Montag mit.

A2 bei Hannover: Lkw-Fahrer streiten sich

Ersten Erkenntnissen nach sei der Mann mit einem anderen Lasterfahrer in der Nacht zum Sonntag in Streit auf dem Rasthof Lehrter See Nord geraten. Anschließend setzte sich sein Kontrahent ans Steuer – und überfuhr den Mann! Dabei wurde er so schwer verletzt, dass er noch an der Unfallstelle starb.

Durch eine Vermisstenanzeige am Montag konnte die Polizei seine Identität schließlich ermitteln. Es handelt sich bei dem Toten um einen 40 Jahre alten Mann aus Russland, der für eine litauische Spedition arbeitete.

+++ A2 bei Hannover: Einfach nur unnötig! Hochzeitskorso bringt Verkehrsteilnehmer in Lebensgefahr +++

A2: Polizei Hannover fasst Tatverdächtigen

Der verdächtige Fahrer wurde kurz nach der Tat auf dem Rastplatz festgenommen. Da er nach Alkohol roch, wurde ihm eine Blutprobe entnommen. Noch am Sonntag wurde der 38-Jährige einem Haftrichter vorgeführt. Diese entließ ihn gegen eine Sicherheitsleistung aus der Haft.

----------------

Mehr Themen:

----------------

Gegen ihn wird wegen fahrlässiger Tötung, Verkehrsunfallflucht und der Gefährdung des Straßenverkehrs infolge von Trunkenheit ermittelt. (dpa)

Dieser Artikel wurde aktualisiert.