Niedersachsen 

Wetter in Niedersachsen: Prognose lässt hoffen! Doch noch weiße Weihnachten?

Das Wetter in Niedersachsen könnte doch noch weiße Weihnachten bringen – zumindest in Teilen. (Symbolfoto)
Das Wetter in Niedersachsen könnte doch noch weiße Weihnachten bringen – zumindest in Teilen. (Symbolfoto)
Foto: imago stock&people gmbh

Gibt es am Freitag doch noch ein Wetter-Weihnachtswunder in Niedersachsen?

Zumindest in Teilen des Landes kann sich der Traum einer weißen Weihnacht noch erfüllen, so eine Prognose des Deutschen Wetterdienstes (DWD).

Wetter in Niedersachsen: Schneefall zum Abend möglich

Während der Heiligabend in Niedersachsen eher nass und regnerisch beginnt, soll es zumindest in Südniedersachsen zum Abend hin weihnachtlich werden.

---------------------------

Wetter in Niedersachsen – so entsteht eine Wettervorhersage

  • Rund 10.000 Bodenstationen, 7.000 Schiffe, 600 Ozean-Bojen, 500 Wetterradarstationen und etwa 3.000 Flugzeuge sorgen weltweit dafür, dass stündlich Wetterdaten erfasst werden.
  • Wettersatelliten bieten eine Überwachung aus dem All.
  • Meteorologen können so das Geschehen rund um die Erde beobachten.
  • Gemessen werden Parameter wie Lufttemperatur und -druck, Windrichtung und -geschwindigkeit oder Wolkenhöhe.
  • So sammeln sich pro Stunde etwa 25.000 Meldungen an.
  • Diese werden ausgewertet und übermittelt - so bleiben Wetterprognosen auf dem aktuellen Stand.

---------------------------

So prognostiziert der DWD dass in der Regions abends leichter Schneefall möglich sein könnte – der sogar teilweise für bis zu fünf Zentimeter Neuschnee sorgen könnte!

Doch der Schnee bringt auch Gefahr mit sich: Es soll vom Norden her rasch kälter werden, beim Übergang vom Regen zum Schnee droht Glätte. Autofahrer sollten also besonders vorsichtig sein!

+++ Weihnachten in Niedersachsen: DIESE Corona-Regeln gelten an den Feiertagen +++

Wetter in Niedersachsen: So wird es am Weihnachts-Wochenende

Der Schnee soll leider schon in der Nacht zum Samstag, dem ersten Weihnachtstag, wieder nachlassen. Stattdessen wird das Wetter stark bewölkt mit wenig Regen oder Sprühregen, der von Norden her in Schnee übergeht – aber dann schnell nachlässt. Die Temperaturen werden zwischen minus acht Grad an der Elbe und minus zwei Grad im Süden von Niedersachsen liegen.

Der erste Weihnachtstag wird dann tagsüber regnerisch mit möglicherweise ein paar Schneeflocken, im Norden wird das Wetter dagegen sonnig und trocken. Es soll laut DWD höchstens minus zwei Grad werden, an der See um null Grad.

-------------

Mehr News aus Niedersachsen:

---------------

In der Nacht zum zweiten Weihnachtstag, dem Sonntag, gibt es dann Dauerfrost. Die Temperaturen sinken auf um die minus fünf Grad, im Wendland kann es sogar minus 12 Grad werden.

Tagsüber gibt es im Südwesten Regen mit Glatteisgefahr am Abend. Im Nordosten wird es zwischen minus vier und null Grad kalt sein. Na, da kann man es sich bei dem Wetter in Niedersachsen wohl nur zuhause gemütlich machen! (kv)