Niedersachsen 

Hannover: Mann bekommt Warnung aufs Handy – dann folgt der Schock

Unbekannte haben vermutlich einen Bulli in Hannover-Misburg angezündet. Die Polizei ermittelt. (Symbolbild)
Unbekannte haben vermutlich einen Bulli in Hannover-Misburg angezündet. Die Polizei ermittelt. (Symbolbild)
Foto: IMAGO / localpic

Hannover. So eine Meldung möchte sicher keiner auf sein Handy bekommen. Ein Besitzer eines VW Bulli in Hannover bekam eine Benachrichtigung auf sein Handy. Darauf stand, dass an seinem Fahrzeug etwas passierte, berichtet die Polizei Hannover.

Was er dann vorfand, hätte er sich vermutlich nicht einmal träumen können.

Hannover: Bulli-Besitzer bekommt Warnung auf's Handy – sie kam keine Sekunde zu spät

Als er am vergangenen Donnerstag bei seinem Bulli nach dem Rechten sah, folgte der Schock. Die Stoßstange stand komplett in Flammen! Zum Glück reagierte er schnell: Seine Frau und er machten sich daran, das Feuer zu löschen. Mit Erfolg! Als die Feuerwehr eintraf, war der Kampf gegen die Flammen bereits gewonnen.

----------------

Mehr Themen:

----------------

Jetzt ermittelt die Kriminalpolizei in dem Fall. Erste Untersuchungen zufolge haben wohl unbekannte Täter eine Plane angezündet, die über den Bulli gespannt war. Es liegt ein Schaden von etwa 5.000 Euro vor. Man muss fast von weiser Voraussicht sprechen, dass der Besitzer des Bullis den Wagen vorher mit einem Sensor aufgerüstet hat. Dieser sendet sofort eine Push-Nachricht auf das Handy, wenn die Tür geöffnet oder das Fahrzeug erschüttert wird.

+++ Fitnessstudios in Braunschweig, Wolfsburg, Salzgitter: Diese Corona-Regeln gelten für deinen Besuch +++

Die Ermittler suchen jetzt Zeugen, die am Donnerstag um 17.45 Uhr am Kerbelweg in Misburg etwas Verdächtiges beobachtet haben. Wenn du weiterhelfen kannst, erreichst du die Polizei unter der 0511/109-5555. (bp)